Roggenvollkornbrot

Rezept: Roggenvollkornbrot
Mit Sauerteig und Sonnenblumenkerne-ohne Hefe
9
Mit Sauerteig und Sonnenblumenkerne-ohne Hefe
07:30
26
8465
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
650 Gramm
Roggen-Vollkornmehl
100 Gramm
Natursauerteig flüssig im Beutel
550 ml
Lauwarmes Wasser
15 Gramm
Meersalz fein
50 Gramm
Sonnenblumenkerne
2 TL
Brotgewürz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
16.12.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
607 (145)
Eiweiß
7,9 g
Kohlenhydrate
10,5 g
Fett
8,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Roggenvollkornbrot

ZUBEREITUNG
Roggenvollkornbrot

1
Vorteig: Für den Vorteig 300 Gramm Mehl mit dem Wasser und dem Sauerteig in einer großen Schüssel gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
2
Den Vorteig mit einem Küchentuch abdecken und ca- 3-4 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen.
3
Teig: Das restliche Mehl, Salz, Brotgewürz und die Sonnenblumenkerne zu dem Vorteig geben und alles zusammen verkneten.
4
Der Teig sollte solange geknetet werden, bis der Teig kaum noch in der Hand klebt. Den Teig abdecken und ca. 1 Stunde ruhen lassen.
5
Nun den Teig mit etwas Mehl in Form bringen, rundum etwas bemehlen und in eine Schüssel, die mit einem bemehltem Geschirrtuch ausgelegt ist (Bild 6) geben.
6
Den Teig nun nochmals ca. 30 min ruhen lassen. Bekommt der Teig leichte Risse an der Oberfläche und hat er an Volumen zugenommen, kann er in den Ofen.
7
Dazu den E-Ofen auf 240 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und eine Schüssel mit heißem Wasser mit in den Ofen stellen.
8
Das Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 15 Min bei 240 Grad backen.
9
Dann die Temperatur auf 220 Grad reduzieren, die Schüssel mit Wasser aus dem Ofen nehmen und weitere 55-60 Min backen. So gibt es eine schöne Kruste.
10
Wenn das Brot fertig ist. Lasse ich es einen Tag ruhen und schneide es dann in Scheiben und friere es Portionsweise ein für die Vorratshaltung.

KOMMENTARE
Roggenvollkornbrot

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Brot mit Sauerteig bekommt einen ganz besonders kräftigen Geschmack. Frisch mit Butter bestrichen genieße ich es am Liebsten. Im übrigen: wenn Du Brot einfrierst, immer im Behältnis im Kühlschrank auftauen lassen. Dann ist es wie frisch gebacken ... nur nicht warm ;-))) LG Geli
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Miez
   Miez
... so ein knusprig gebackenes Brot find´ ich prima :o) ´ne schöne Scheibe davon, und noch gut belegt - was will man mehr. Grüße, micha
Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Man sieht es dem Brot an - ein exzellenter Genuss! Es gibt nichts besseres, noch warm aus dem Ofen und ein bisschen Butter oder ein etwas pikanter Frischkäse. Dazu bräuchte ich nichts weiter, um glücklich zu schwelgen! LG Andrea
Benutzerbild von kuchentiger
   kuchentiger
Was gibt es besser als selbst gebackenes Brot ?? Und die Freude ist unbeschreiblich Brot ist ein Lebensmittel, der die Menschheit immer sehr berührt hat. Ich kenne diese Brot sehr gut vom Wallis und meine Schiegermutter. Und ich weiss er ist sehr köstlich und gesund. Du hast 2x5 * locker verdient...... GLG Robert
Benutzerbild von Urlaubsoma
   Urlaubsoma
Das ist ein ganz leckeres Brot,sowas esse ich sehr gerne,drum nehm ich das Rezept auch mit.Dir gebe ich dafür viele köstliche **********chen.VLG.Bärbel

Um das Rezept "Roggenvollkornbrot" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung