Cevapcici *Cervar Porat*

leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hackfleisch gemischt – mit Lammfleisch dazu wärs noch besser … 500 g
kleine Zwiebeln 2
Knoblauchzehen 2
Vegeta (evtl. nachsalzen!) 1 EL
Pfeffer 1 TL
Paprikapulver, scharfes 1 EL
Paprikapulver, süßes 1 EL
Petersilie getrocknet - leider hatte ich keine frische 1 EL
Majoran - war ein Versuch – geht auch 1 TL
Mehl 2 EL
Olivenöl 1 EL
Backpulver (gaaanz wichtig!) 1 TL
Mineralwasser 50 ml
Die Mengenangaben zu den Gewürzen sind – wie immer – geschätzt ! etwas

Zubereitung

1.Ich musste rasch noch Hackfleisch verarbeiten … Klopse? Frikadellen? Hatte ich alles erst und da fiel mir ein, dass ich schon ewig keine Cevapcici mehr gemacht habe. Ich weiss, dass es dazu bereits diverse Rezepte gibt, diese sich aber in einem ganz entscheidenden Punkt von dem Rezept, das ich vor 25 Jahren aus Cervar Porat (Istrien) mitgebracht habe, unterscheiden. Ein wenig verunsichert, hab ich dann erst noch gegoogelt und siehe da, im Forum-Kroatien gibt es diverse Rezepte, die „mein Geheimnis“ der herrlich lockeren Cevapcici auch kennen!

2.Leider konnte ich aus Zeitgründen keine Schritt-für-Schritt-Fotos machen, aber ich denke, dass die Zubereitung im Prizip klar ist.

3.Da ich die Masse anfangs mit den Knethaken des Handrührgeräts mische, kommt das Hackfleisch erst einmal in eine Rührschüssel.

4.Die Zwiebeln und den Knoblauch sollte man sehr fein hacken – ich hab diesmal ausnahmsweise Knobipresse und den lautstarken Hacker genommen, weil ich es eilig hatte. Zwiebel und Knobi dann zusammen mit den Gewürzen, Backpulver, Mehl, Öl und Mineralwasser zum Hackfleisch geben.

5.Mit dem Handrührgerät erst einmal grob vermengen und anschließend ca. 1/4 Stunde von Hand durchmatschen - das fördert die Bindung des Fleischteiges.

6.Jetzt sollte man daraus nach Augenmass 2 cm dicke und 5 cm lange Würstchen formen, aber ich habe im Kroatien-Forum eine tolle Idee entdeckt und natürlich gleich mal ausprobiert …

7.Dazu habe ich die Fleischmasse in einen Gefrierbeutel gepackt, unten eine Ecke abgeschnitten und versucht Würstchen rauszudrücken und ernüchtert gleich wieder auf „Handarbeit“ umgestellt. Zu dieser Aktion hätte man ein Video machen sollen - grins -

8.Es ist sinnvoll, die rohen Cevapcici einzeln ca. 3 – 4 Stunden „vorzufrosten“ und danach erst ein einem Gefriebeutel einzufrieren.

9.Die im Kühlschrank aufgetauten Cevapcici werden mit Olivenöl bepinselt und – falls sie die Grillsaison noch erleben – grins - vorsichtig gegrillt, aber Achtung: Absturzgefahr! Ich benutze daher dafür gerne den feinmaschigen Grillkorb einer ausrangierten Friteuse … Ausserdem kann man die Cevapcici zur Not ja auch in der Pfanne braten.

10.Ein paar von den Dingerchen hab ich mir allerdings sofort gegönnt... :-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Cevapcici *Cervar Porat*“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Cevapcici *Cervar Porat*“