Blätterteigtaschen *türkisch* gefüllt

leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Blätterteig (TK oder frisch) 1 Pk.
Hackfleisch, gemischt 250 g
Zwiebel gehackt 1
Knoblauchzehe - oder auch mehr :-) 1
Rotwein (trocken) + 1 Schluck für mich … 1 Schluck
Giersch (alternativ Blattspinat) 100 g
Feta 125 g
Parmesan 2 EL
Schmand 1 Becher
Köftelik Baharat 2 TL
Minze 1 TL
Salz + Pfeffer aus der Mühle etwas
Eigelb 1
Milch 1 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1142 (273)
Eiweiß
15,9 g
Kohlenhydrate
1,4 g
Fett
22,6 g

Zubereitung

1.Normalerweise streiche ich die Füllung auf eine ganze Blätterteigplatte und roll diese dann auf. Aber heute habe ich beschlossen, stattdessen mal Blätterteigtaschen zu machen. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Füllmenge zwar für 1 Rolle richtig ist, aber bei den Taschen eigentlich etwa die Hälfte gereicht hätte. Macht aber nichts, denn man kann die Masse prima einfrieren.

2.Ausserdem wollte ich die türkische Hackfleisch-Würzmischung *Köftelik Baharat* testen und natürlich auch den Giersch - grinsganzfrech - als Ersatz für Blattspinat.

3.Zunächst das Hackfleisch krümelig anbraten, dann die gewürfelten Zwiebeln dazu und wenn die glasig sind, den Knobi (ich habe ihn blättrig geschnitten) dazu und dann bekommen die Pfanne und ich einen Schluck Rotwein ..

4.Das Ganze wird jetzt mit den Gewürzen abgeschmeckt, aber zunächst sollte man sparsam mit dem Salz umgehen, es kommt ja später noch Feta dazu!

5.Den Giersch hatte ich 4 Minuten in leicht gesalzenem Wasser blanchiert, abtropfen lassen und dann grob gehackt. Der kommt jetzt auch in die Pfanne. Mit frischen Blattspinat wird natürlich genauso verfahren!

6.Nach ca. 5 Minuten kommen dann der gewürfelte Feta und der Parmesan in die Pfanne und sobald der Feta anfängt zu schmelzen, gebe ich den Schmand dazu, rühre das Ganze behutsam um, schalte den Herd ab und lasse die Masse mit der Restwärme noch nachziehen.

7.Sobald die Füllung abgekühlt ist, kanns mit den Taschen losgehen. Ich habe den Blätterteig in 6 Stücke geteilt, diese dann mit jeweils 1 EL Füllung versehen, dabei sollte der Rand frei bleiben, denn der wird erst noch mit etwas Eigelb-Milch-Mix bepinselt. Zuklappen und mit den Zinken einer Gabel die Ränder festdrücken. Die fertigen Taschen werden dann noch mit dem restlichen Eigelb-Mix bepinselt. Und die „Luftlöcher“ nicht vergessen, damit die Füllung atmen kann!

8.Wenn man jetzt die fertigen Taschen noch ca. 10 Minuten ruhen lässt, richten sich die Kanten auch wieder auf!

9.Das Ganze muss nur noch für ca. 25 Minuten bei 180 Grad (Umluft) in den Ofen – aber dann nicht gleich draufstürtzen … HEISS!

10.FAZIT: Das neue Gewürz gefällt mir und den „Gierschspinat“ werde ich garantiert noch öfter einsetzen! Den Skeptikern empfehle ich, sich einmal mit dem Giersch zu befassen, der ist sehr gesund und das bisschen Überwindung „Unkraut“ zu essen, lohnt sich wirklich!

11.Noch einen Tipp: Frischer Blätterteig sollte auch frisch verarbeitet werden. Ich musste ihn leider umständehalber einfrieren und das ist nicht so toll, denn er ist dann „bappisch“ - wie der Hesse sagt, also nicht so toll zu verarbeiten … :-(

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Blätterteigtaschen *türkisch* gefüllt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Blätterteigtaschen *türkisch* gefüllt“