Mein Stollen aus der Spring-/Kastenform

leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Für den Teig:
Rosinen 100 g
brauner Rum 2 EL
Milch 400 ml
Mehl + etwas extra 500 g
Hefe, frisch 1 Würfel
Zucker 2 EL
Zucker 115 g
Butter 300 g
Eier 2
Salz 1 Prise
gehackte, geschälte Mandeln 150 g
Orangeat 100 g
Dr. Oetker Finesse Zitronenschale 1 Pck.
Außerdem:
Butter 150 g
Puderzucker 150 g

Zubereitung

1.Rosinen in dem Rum einweichen.

2.100ml Milch leicht erwärmen. Mehl in eine große Schüssel sieben. Eine kleine Mulde eindrücken und die Hefe hineinbröseln. 2 EL Zucker und die Milch dazugeben, ein wenig Mehl vom Rand zufügen und mit einer Gabel zu einem Vorteig rühren. Mit einem Handtuch zugedeckt an einem warmen Ort (z.B. 50°C warmer Ofen) ca. 30 Minuten gehen lassen.

3.Die restliche Milch leicht erwärmen, mit Zucker, Eier, Salz und Butter in Flöckchen zum Vorteig geben. Alles mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig kneten. Mandeln, Rosinen, Zitronenschale und Orangeat mit den Händen unter den Teig kneten. Den Teig wieder mit einem Handtuch zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

4.Den Ofen auf 200°C vorheizen. Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen nochmals kräftig durchkneten, bis er schön elastisch ist. Hefeteig halbieren, ovale Fladen (ca. 20x25cm) ausrollen. Mit bemehlten Handrücken die Teigstücke jeweils mittig längs eindrücken. Jeweils eine Teigseite zu 3/4 über die andere Seite schlagen. Das dicke Teigende mit beiden Händen greifen, nochmal über die obere Seite schlagen. Den Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zur Stabilisierung, aus mehrfach gefalteter Alufolie einen Rahmen basteln und drumlegen.

5.Stollen 20 Minuten gehen lassen. Dann in den Backofen und ca. 10 Minuten backen. Temperatur auf 175°C runterstellen und weitere 20 Minuten backen.

6.Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Heißen Stollen im Wechsel mit der flüssigen Butter bestreichen und 100g Puderzucker bestäuben. Vollständig auskühlen lassen und nochmals mit dem restlichen Puderzucker bestäuben. In Alufolie wickeln und 3-4 Wochen lagern, damit er schön saftig wird.

7.****************************************************************************************************** Nun wieder meine Variante: Bei mir war der Vorteig glaube ich zu heiß, deswegen ist es kein schöner fester Teig geworden, sondern war recht flüssig. Ich konte ihn also gar nicht ausrollen und wie einen Stollen zusammenklappen. Wegschmeißen wollte ich es aber auch nicht. Also hab ich den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Spring- und Kastenform gelegt und wie beschrieben gebacken und auch mit Butter und Puderzucker bestrichen und bestäubt usw. Allerdings war nur eine Woche in Alufolie gewickelt. Länger haben wir es nicht ausgehalten. Und was soll ich sagen, lecker, lecker, lecker. FAZIT: Es muß nicht immer die typische Stollenform sein.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mein Stollen aus der Spring-/Kastenform“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mein Stollen aus der Spring-/Kastenform“