Entenbrust mit Feige und Apfel

1 Std 50 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Entenbrust 2 Stk.
Thymian gefriergetrocknet etwas
Zimt etwas
Pfeffer etwas
Anispulver etwas
Lorbeerblatt 1
Zwiebel 1
Apfel etwas
Feigen getrocknet etwas
Apfelessig etwas
Geflügelfond 200 ml
Quittengelee 8 TL

Zubereitung

1.1. Die Entenbrust waschen und gut trocknen. 1/2 TL Salz, 1/2 TL Thymian, 1Prise Zimt, Pfeffer und etwas Anispulver mit 2TL Quittengelee vermischen und die Entenbrust damit einreiben. Beiseite stellen, damit es etwas ziehen kann(auch über Nacht im Kühlschrank möglich).

2.2. Den Apfel schälen und würfeln. Die Feigen(Es gehen auch frische Feigen, die sind dann nicht ganz so süß. Ich hatte Soft-Feigen.)und 1/4Zwiebel würfeln. Alles in eine Schüssel und mit 1/4TL Anis, 2TL Thymian, frisch gemahlenem Pfeffer, 1/4 TL Zimt, Salz, 1/2 EL Apfelessig und 2TL Quittengelee mischen. Noch ein Lorbeerblatt teilen und dazu geben. ca. 100 ml Geflügelfond dazu geben. Alles in eine Auflaufform oder einen Bräter geben und in den ungeheizten Ofen stellen. Ofen nun auf 90°C einstellen.

3.3. Entenbrust bei Stufe 2-3 ca. 10 min auf der Hautseite(rautenförmig eingeschnitten) anbraten, dann 3 min auf der Fleischseite anbraten. Die Entenbrust auf das Gemisch in der Auflaufform/ im Bräter legen und die Form abdecken(Deckel oder Alufolie). Das Ganze für ca. 60 min drin lassen, nach 45 min aufdecken und nach Geschmack noch mit der Paste vom Anfang erneut einstreichen.

4.4. Während die Ente im Ofen ist, die restliche 3/4 Zwiebel klein schneiden und in etwas ausgelassenem Entenfett anbraten. 100ml Geflügelfond und 4 TL Quittengelee dazu geben. Verquirlen und beiseite stellen.

5.5. Wenn die Ente fertig ist, die Apfel-Feigenmischung(Lorbeer rausnehmen) pürieren und zur Zwiebelsoße dazugeben(Wer es nicht so süß mag nimmt nicht alles und lässt das Quittengelee weg.) Die Soße durch ein feines Sieb passieren und mit Geflügelfond aufgießen bis sie die gewünschte Konsistenz hat. Nach Wunsch abschmecken und Anrichten. Bei uns gab es Gnocchi und Bohnen dazu.

6.Wer es nicht so süß mag lässt das Quittengelee weg und nimmt nicht die ganze Mischung oder frische Feigen. Die Zwiebeln für die Soße können auch zusätzlich mit Rotwein abgelöscht werden. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Entenbrust mit Feige und Apfel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Entenbrust mit Feige und Apfel“