"Königinnenpastete"

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 91 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für das Frikassee
gegartes Hühnerfleisch, zerkleinert 500 Gramm
gegarte Spargelstücke 200 Gramm
frische Champignons nach Belieben zerkleinert, gedünstet 150 Gramm
Für die Klößchen
Thüringer Mett 200 Gramm
Ei 1
trockenes eingeweichtes Brötchen oder etwas Paniermehl 1
Für die Sauce
Butter 60 Gramm
Mehl 60 Gramm
Hühnerbrühe 800 ml
Weisswein 4 EL
Worchestersoße etwas
Zitronensaft 1 EL
Pfeffer, Salz etwas
Sonstiges
Blätterteig-Pasteten 4 Stk.

Zubereitung

1.Vorwort: Meine herzensgute Oma Elisabeth ("Liesbeth") hat mir früher immer gern dieses Hühnerfrikassee in Blätterteigpasteten gekocht, weil es mein Leibgericht war und auch immer noch ist. Ich habe es nun erstmals nach ihrem Rezept nachgekocht und es hat tatsächlich geschmeckt wie bei ihr. Ein geliebter Mensch der stets mit Liebe gekocht hat. Dieser Geschmack löste bei mir Erinnerungen aus...

2.Zuvor wird eine Hühnerbrühe mit einer küchenfertigen Poularde hergestellt. Rezept s. mein Kochbuch oder andere Kochbücher. Hiervon 800 ml durch ein Sieb gießen und beiseite stellen. Gekörnte Brühe wäre hier eine geschmackliche Todsünde.

3.Mehlschwitze herstellen. Dazu die Butter in einem Topf erhitzen und in die schmelzende Butter mit einem Schneebesen das Mehl nach und nach einrühren bis eine dickliche Masse entsteht. (Weder Butter noch Mehl dürfen braun werden, denn wir brauchen ja eine helle Schwitze).

4.Sobald sich Butter und Mehl verbunden haben, ganz langsam und unter ständigem kräftigem Rühren mit dem Schneebesen die Hühnerbrühe aufgießen. Immer gut verrühren und erst wieder Brühe nachgießen, wenn die Masse glatt miteinander verrührt ist. Diese Sauce sollte abschließend eine dickliche Konsistenz haben.

5.Das trockene, eingeweichte Brötchen (alternativ Paniermehl), das Ei und Thüringer Mett in einer Schüssel mit den Händen gut vermengen, bei Bedarf mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken. Mit feuchten Händen aus dieser Masse ganz kleine Hackbällchen formen. Die Hackbällchen dann in Salzwasser ca. 8 Minuten lang garen. Herausnehmen. Wasser abgießen.

6.Nun werden alle Zutaten in die Sauce gegeben. Das gegarte Hühnerfleisch, die gegarten Spargelstückchen, die gedünsteten Champignons und die kleinen Hackbällchen (und ad libitum).

7.Mit Worchestersauce, Pfeffer und Salz abschmecken. "Mit Weisswein und Zitrone krönen" (Zitat Oma) und in vorgewärmte Blätterteig-Pasteten füllen. Servieren. Oder: Zusätzlich 2 Eigelb mit 4 Esslöffeln Schlagsahne verschlagen, das Frikassee damit abziehen (nicht mehr kochen lassen). Servieren.

8.Nachsatz 1: Dazu habe ich die Blätterteig-Pasteten selbst gemacht. Das Rezept hierzu habe ich separat in meinem Kochbuch unter "Blätterteig-Pasteten" gespeichert. Man kann die Pasteten natürlich auch kaufen, aber so schmecken sie viel besser!

9.Nachsatz 2: Hühnerfrikassee gibt es in vielen Abwandlungen, bei uns in der Familie gab es das Frikassee immer so. Die Variante mit den kleinen Mettklößchen ist sicherlich unüblich und ich schließe das einfach mal auf die Familientradition.

10.Nachsatz 3: Varianten können sein: Ohne Mettklößchen - mit gegarten Erbsen, mit Karotten - als Beilage Reis ist üblich.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Königinnenpastete"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 91 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Königinnenpastete"“