Hasenschultern - ein preiswertes Fleischgericht

1 Std 10 Min leicht
( 55 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hasenschultern - gibt´s auch tiefgekühlt 700 g
Senf scharf 2 Teelöffel
Öl 2 Esslöffel
Schinkenwürfel 50 g
Zwiebeln gehackt 2
Pfeffer, Salz etwas
Wacholderbeeren angequetscht 10
Lorbeerblätter 2
Rotwein trocken 125 ml
Gemüsebrühe 125 ml
Sahne etwas
Johannisbeergelee 1 Teelöffel
ersatzw. Preiselbeeren etwas
Soßenbinder dunkel eventuell
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
841 (201)
Eiweiß
2,5 g
Kohlenhydrate
4,5 g
Fett
16,8 g

Zubereitung

1.Die Hasenschultern unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und mit Senf bestreichen. Im heißen Öl rundum goldbraun anbraten, Speck und Zwiebeln drüberstreuen und mit anbräunen lassen.

2.Pfeffern, salzen, mit Wein und Brühe ablöschen, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter zufügen und mit Deckel etwa eine Stunde schmoren lassen. Wenn das Fleisch gar ist, herausnehmen und bis zur Fertigstellung der Soße warmhalten.

3.Die Lorbeerblätter aus dem Sud entfernen, einen Schuß Sahne und den Johannisbeergelee (oder Preiselbeeren) zugeben und mit dem Pürierstab durchmixen, noch einmal abschmecken und, wenn nötig, mit etwas dunklem Soßenbinder sämig rühren.

4.Das Fleisch wieder in die Soße geben, noch ein paar Minuten darin ziehen lassen und servieren.

5.Klöße, Spätzle oder Kartoffeln mit Rotkohl, Rosenkohl oder buntem Mischgemüse dazu reichen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hasenschultern - ein preiswertes Fleischgericht“

Rezept bewerten:
4,85 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hasenschultern - ein preiswertes Fleischgericht“