Chipá

40 Min leicht
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Tapiokamehl 400 Gramm
Gouda jung gerieben 300 Gramm
Eier 4
Butter 25 Gramm
Salz etwas
evtl. etwas Milch etwas

Zubereitung

1.Tapiokamehl, Käse, Eier, Salz und Butter im Mixer gut vermischen.

2.Masse aus dem Mixer herausnehmen und in einer Plastikschale oder Ähnlichem mit den Händen weiterkneten. Eventuell etwas Milch hinzugeben, damit der Teig die richtige Konsistenz hat: er darf weder zu trocken, noch zu klebrig/flüssig werden, sodass man anschließend daraus Kugeln formen kann.

3.Kleine Teigportionen mit der Hand zu Kugeln rollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (genügend Abstand zwischen den einzelnen Chipá lassen, damit sie nicht zusammen kleben). Dann 20 bis 30 min auf mittlerer Schiene bei 200° und Umluft backen. Darauf achten, dass die Chipá nur leicht goldbraun werden, also eher hell bleiben.

4.Am besten schmecken Chipá frisch. Wenn man nicht alles an einem Tag essen möchte, halten sich die rohen Teigkugeln gut im Kühlschrank. So kann man den Teig auch auf Vorrat machen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Chipá“

Rezept bewerten:
4,72 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Chipá“