Was süßes muß sein

leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Eier Freiland 3 Stück
Dinkel Mehl 500 Gramm
Backpulver 1 Päckchen
Rapsöl 1 Liter
Vanillezucker 1 Teelöffel
Puderzucker 2 Esslöffel
Milch 1 Liter

Zubereitung

1.Eier mit dem Mixer, oder der Maschine gut verquirlen. Backpulver mit dem Mehl, und dem Vanillezucker gut mischen.

2.Abwechselnd mit der Milch zu den Eiern geben, bis ein dichflüssiger Teig ensteht.

3.Das öl in einem Topf heiß werden lassen.Einfach ein Holzstäbchen reinhalten, wenn bläschen hochsteigen ,ist es Heiß genug.

4.Den Teig in einen Meßbecher umlehren. Wenn das Öl heiß ist, Mit dem flüssigen Teig in kreisender bewegung in das Öl schütten.

5.Also zuerst großen Kreis und dann immer kleiner werden, wie bei einer Spirale. Es sollte Dünn sein,dann werden sie etwas Knusprig.

6.Goldbraun backen von beiden Seiten, auf ein Papiertuch das fett abtropfen lassen, mit Puderzucker bestreuen,und auf einem Gitter etwas auskühlen lassen.

7.Am besten schmecken sie ganz frisch, noch lauwarm. In Bozen ist das ein Nachtisch. Ist wie ein Pfannkuchenteig.

8.Ich glaube sie nennen es Turteln. Bin mir aber nicht sicher. Aber es schmeckt super. Und dauert nicht zu lange.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Was süßes muß sein“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Was süßes muß sein“