Fasten Borschtsch

2 Std leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Kartoffel mittlere Größe 2 Stück
Rote Bete, aus Vakuumverpackung lieber 2 1 Stück
Zwiebel 1 Stück
Karotte 1 Stück
Sellerieknolle 0,1 Stück
Steinpilze getrocknet 8 Stück
rote Kidney-Bohnen 1 Dose
Fisch in Tomatensauce 1 Dose
Passierte Tomaten 1 Päckchen
Weißkraut 4 Blatt
Knoblauch frisch 1 Zehen
Aubergine frisch 0,25 Stück
Zucchini 0,25 Stück
Lorbeerblatt 1 Blatt
Dill gehackt 1 Esslöffel
Petersilie gehackt 1 Esslöffel
Meersalz 1 Prise
Pflanzenöl 70 Gramm
schwarze Pfeffer 1 Prise
Zitrone frisch -Saft 0,5 Stück

Zubereitung

Als allererstes trockene Pilze in Wasser einweichen, lieber über Nacht, Champignons aus Dose erspart eure kostbare Zeit, aber sie haben anderes Geschmack. Alle Gemüse waschen, schälen (pelen) in feine Streifen schneiden(außer Karfoffel und Zwiebel, wird kleingewurfelt, auch Aubergine und Zuccihni, nach eigenem Geschmack) oder grob raspeln. Ein Topf, 5-6 Liter Inhalt, bis 1/3 mit Wasser füllen und bei mittlerer Hitze zum kochen bringen. Bohnen aus Dose befreien, die kommen ins Wasser als Erste. Gut vermischen.Geraspelte Rote Bete kurz anbraten, sonst sie färbt andere Gemüse sehr intensiv. Nummer Zwei- die Pilzen, nach Bedarf wird zerkleinert, weil alles sollte esthetisch aussehen, Auge isst mit. Weißkraut als Nächstes, aber im Frühling ist die Gemüse sehr weich und desswegen ich empfehle Euch Frühlingsgemüse am Ende der Kochzeit hinzufügen. In großer Pfanne leicht anbraten Karotten, Zwiebel, Aubergine, Zucchini, Sellerie, Fisch aus Dose und nach 10 Minuten Garzeit passierte Tomate dazu geben und bei schwacher Hitze 10 Minuten schmoren unter ständigem umrühren. In Topf landet gewürfelte Kartofel, Kostprobe und wenn Gemüse fast fertig geben Gemüse-Tomaten- Mischung, unter rühren zum kochen bringen. Als allerletzte klein geschnnittene Kräuter, zerdrückte Knobi, Zitronensaft nach Geschmack. Fertig. Gutes Gelingen schon ab erstem Mal kann man nicht garantieren, aber Übung macht den Meister. Borschtsch mit Fleisch ist wenig anders. Erstens. Geflügel oder Schwein-, Rindfleisch soll man fertlg kochen, ausfischen.Suppengemüse, dass mitgekocht werden, entweder absetzen oder doch in Borschtsch einlegen. Nur klare Fleischbulion weiter kochen, Reste und Abschäume weg werfen. Gekochte Fleisch porzionieren, von Knochen,Hautreste, Fett und sw befreien.Dann entweder Hausherr, wie früher, teilt für Familienangehörige, oder wird brüderlich geteilt an alle. Nicht vergessen, dass Speise war einzige Mahlzeit für einfache Leute. Ganz ohne Fleisch kann auch gekocht wurden, mit kleinem Stück Schweinehaut von geraüchertem Speck zum Beispiel, Geschmackssache für Richtung lüftgetrocknete Salami ist ein Muss. Im gegenteil -zerkleinerte Knobi,Zwiebel und Stück Speck. Mein Cholesterinspiegel glech sagt "Ade..." Als Begleiter ein Gläßchen Wodka: Subriwka (Bisonbrendi) oder Perzovka (mit Pepperoni) oder Wiborowa. Handtuch haben notwendig, schweißgefar. Ein Paar Kleckse Schlagsahne oder sauere Sahne verfeinert Geschmack. Guten Appetit! P.S. Aber am Beste schmeckt Borschtsch an nächste Tag, buchstäblich.

Auch lecker

Kommentare zu „Fasten Borschtsch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fasten Borschtsch“