Suppen/Eintöpfe: Würzig-scharfe Gulaschsuppe mit Pfifferlingen, Zucchini und Paprika

2 Std 10 Min leicht
( 63 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rindergulasch mager 800 g
Pflanzenöl 3 EL
Zwiebeln 2 große
Knoblauchzehen 2
Paprika rot 1
Paprika orange 1
Zucchini mittelgroß 1
Paprikamark Tube 50 g
Rinderbrühe heiß 1,5 l
Harissapaste 0,5 TL
Ajvar mild 3 TL
Majoran getrocknet 1 TL
Lorbeerblätter 2
Pfifferlinge frisch 150 g
Gewürze:
Salz etwas
bunter Pfeffer aus der Mühle etwas
Paprikapulver edelsüß 2 EL
Paprikapulver rosenscharf 1 EL
Kümmel gemahlen 0,5 TL
Honig flüssig 0,5 TL
frische gehackte Kräuter, hier Rosmarin, Thymian, Zitronenthymian, Zitronenmelisse 2 EL
Außerdem:
eventuell etwas Speisestärke zum Binden ca. 1 TL etwas
Saure Sahne 6 TL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1209 (289)
Eiweiß
3,9 g
Kohlenhydrate
8,1 g
Fett
27,1 g

Zubereitung

1.Fleisch abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Paprikaschoten und Zucchini waschen, putzen und in Würfel schneiden.

2.Zwei EL Öl in einem großen Topf erhitzen und Fleisch darin portionsweise anbraten und herausnehmen. Restliches Öl in den Topf geben, erhitzen und Zwiebeln, Paprika und Zucchini ca. fünf Minuten anbraten, Knoblauch nach drei Minuten zufügen. Paprikamark in den Topf geben und kurz anrösten. Das Fleisch zurück in den Topf geben.

3.Mit der heißen Rinderbrühe ablöschen, Harissa, Ajvar, Majoran und Lorbeerblätter zufügen. Etwas salzen und pfeffern, Paprikapulver und Kümmel unterrühren. Einmal kurz aufkochen lassen, dann bei schwacher Hitze eine Stunde unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen.

4.In der Zwischenzeit Pfifferlinge putzen und säubern, etwas kleiner schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.

5.Nach Ende der Garzeit Pfifferlinge zufügen und alles weitere 30 Minuten garen. Zum Schluss die Lorbeerblätter aus dem Topf nehmen. Die Kräuter in die Suppe geben und unterrühren, dann alles noch einmal mit den Gewürzen und dem Honig abschmecken. Sollte die Suppe etwas zu dünn geraten sein, ca. 1 TL Speisestärke mit kaltem Wasser verrühren und in die Suppe geben. Noch einmal aufkochen lassen, dann in tiefen Tellern mit einem Klecks Saure Sahne anrichten (wer mag) und servieren. Guten Appetit!

6.Für Elisabeth und Edelgard: Die Suppe schmeckt auch ohne Pilze bzw. Knoblauch :-)))):

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Suppen/Eintöpfe: Würzig-scharfe Gulaschsuppe mit Pfifferlingen, Zucchini und Paprika“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Suppen/Eintöpfe: Würzig-scharfe Gulaschsuppe mit Pfifferlingen, Zucchini und Paprika“