Rheinischer Sauerbraten mit Knödeln auf Apfelrotkohl mit Apfelkompott

1 Std mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Sauerbraten 1 kg
Senf 1 Msp
Schwarzbrot 1 Päckchen
Apfelkraut gesüßt 1 Becher
Rosinen 1 Msp
Apfelrotkohl: etwas
Rotalge frisch 1 kg
Zwiebel 1 Stk.
Apfel 3 Stk.
Schweineschmalz/-fett 60 gr.
Lorbeerblatt 1 Stk.
Gewürznelken 1 Msp
Salz 1 Prise
Essig 2 EL
Wasser 125 ml
Weizenmehl 1 EL
Wasser 2 EL
Johannisbeeren 2 EL
Zucker 1 Msp
Apfelkompott: etwas
Äpfel 1 kg
Wasser 6 EL
Zucker 75 gr.
Zimt 1 Stk.
Vanilleschote 0,5 Stk.
Semmelknödel à la Simmönchen: etwas
Brötchen 6 Stk.
Zwiebel frisch 1 Stk.
Milch 1 Schuss
Petersilie 1 Msp
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Ei 1 Stk.

Zubereitung

1.Den Sauerbraten mit Senf einstreichen und scharf anbraten. Den Sud des Sauberbratens filtern und den angebratenen Sauerbraten mit dem Sud in eine Auflaufform geben. Das Schwarzbrot zerkleinern und mit dem Apfelkraut um den Sauerbraten herumlegen. Deckel draufsetzen und das Ganze auf mittlerer Schiene bei 120 °C für etwa 1,5 Stunden im Backofen garen lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren, bis die Soße cremig ist. Je nach Geschmack kann der Sauerbraten mit Rosinen angereichert werden.

2.Für den Apfelrotkohl vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen, den Kohl waschen, vierteln, den Strunk entfernen und den Kohl sehr fein schneiden oder hobeln. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel schälen, entkernen und ebenfalls würfeln. Das Gänseschmalz zerlassen, die Zwiebel darin hellgelb rösten, den Kohl dazugeben, andünsten, die Apfelwürfel, 1 Lorbeerblatt, einige Gewürznelken, Salz, Zucker, 2 EL Essig, Johannisbeergelee und 125 ml Wasser hinzufügen und alles für etwa 2 Stunden gar dünsten lassen. Zum Schluss 1 EL Weizenmehl mit 2 EL Wasser anrühren, den Rotkohl damit binden, mit Salz, Zucker und Essig abschmecken.

3.Für das Apfelkompott die Äpfel schälen und vierteln, dann zusammen mit Wasser und Zucker zum Kochen bringen. Die Zimtstange und die Vanilleschote zugeben und die Äpfel weich kochen. Dann beides herausnehmen und die Äpfel pürieren.

4.Für die Semmelknödel die Brötchen in dünne Scheiben schneiden und mit warmer Milch übergießen, dann etwas ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen, würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Die klein gehackte Petersilie dazugeben, kurz einrühren und dann das Ganze von der Platte nehmen. Das Ei in die Brötchenmasse gleiten lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Zwiebel mit der Petersilie dazugeben und alles zu einem Teig mischen. Gegebenenfalls etwas Semmelmehl hinzufügen. Mit nassen Händen acht Klöße formen und diese in siedendes Salzwasser legen. Die Knödel etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen.

Auch lecker

Kommentare zu „Rheinischer Sauerbraten mit Knödeln auf Apfelrotkohl mit Apfelkompott“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rheinischer Sauerbraten mit Knödeln auf Apfelrotkohl mit Apfelkompott“