Apfel-Madeira-Tarte

1 Std leicht
( 92 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mürbteig: etwas
Weizenmehl 250 Gramm
Puderzucker 2 EL
Butter 110 Gramm
Ei, gequirlt 1 Stück
Wasser 1 EL
Salz etwas
-- --
Füllung: etwas
Äpfel, Sorte nach Vorliebe, ergibt ca. 900 Gr. 5 Stück
Madeira 30 Centiliter
Wasser 30 Centiliter
Brauner Zucker 2 EL
Butter 20 Gramm
Vanillinzucker 1 Päckchen
Zitrone frisch 1 Stück
-- --
Belag: etwas
Brauner Zucker 4 EL
Apfel 1 Stück

Zubereitung

1.Mürbteig: Mehl in eine Schüssel sieben. Die kalte Butter in kleinen Würfeln darüber schneiden. Salz und Wasser beigeben. Mit einer Gabel leicht vermischen. Anschließend das verquirlte Ei darüber gießen, mit den Händen rasch einen glatten Teig kneten. Den Teig in Folie oder ein Tuch packen, im Kühlschrank 1 Stunde rasten lassen. Dann aus dem Kühlschrank nehmen. Jetzt kommt ein Tipp: den Teig für 10 Sek. in die Mikrowelle legen - bitte ohne Folie! Auf bemehlter Fläche ausrollen, eine Tarteform auslegen. Nochmal 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, einstechen, und bei vorgeheiztem Ofen 170 Grad Ober/Unterhitze backen bis die Tarte leicht Farbe annimmt. Es bleibt sicher ein bißchen Teig über, aus dem überschüssigen Teig kleine Miniformen ausstechen (ich mache Sterne, Wolken, Herzen), und die beiseite stellen - nicht mitbacken!

2.Mus-Füllung: Äpfel schälen, entkernen, in dünne Scheiben hobeln. In einem Topf mit dem Wasser auf mittlerer Flamme zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Deckel entfernen, Butter und Vanillinzucker dazugeben. Mit einem Holzlöffel umrühren und weiter köcheln lassen, bis die Konsistenz musartig wird (muß kein vollständig weiches Mus sein, ich lass es so, dass man noch die Stücke leicht erkennen kann). Am Ende auf warmer abgedrehter Herdplatte lassen, den Madeira einrühren und umrühren. Den Saft einer halben Zitrone einrühren. Das Mus in den erkalteten Tartboden füllen und glattstreichen.

3.Verzierung: Den Apfel schälen, entkernen, vierteln. Die Viertel in dünne Scheiben schneiden. Diese fächerförmig auf das Mus legen (siehe Photo). Dann mit braunem Zucker dick bestreuen, oder auch ein bissl weniger - nach Eurem Geschmack. Die Tarte mit den kleinen noch ungebackenen Keksen (Schritt eins) verzieren. Bei 190 Grad Ober/Unterhitze ca. 10 Minuten auf mittlerer Höhe überbacken. In der Nähe bleiben, damit es nicht zu dunkel wird.

4.Die Tarte ist echt wunderschön, und schmeckt auch herrlich nach Apfel und Madeira. Sie ist auch nicht soooo kalorienreicht, wenn man den Zucker auf den Äpfeln reduziert. Dazu empfehle ich unbedingt Vanilleeis oder Schlagobers mit Vanille. Und Ihr solltet sie noch warm essen!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Apfel-Madeira-Tarte“

Rezept bewerten:
4,87 von 5 Sternen bei 92 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfel-Madeira-Tarte“