Backen: Schweizer Apfel-Wähe

leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Der Mürbteig
Dinkelmehl Type 630 200 Gramm
Salz 1 Prise
Butter 80 Gramm
Quark 125 Gramm
Der Belag
Mandeln gemahlen 4 Esslöffel
Apfelschnitze 800 Gramm
Zitronensaft etwas
Sauerrahm 100 Gramm
Sahne 150 ml
Rohrohrzucker 50 Gramm
Eier 3 Stück
Vanille gemahlen 1 Messerspitze
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1425 (340)
Eiweiß
6,1 g
Kohlenhydrate
29,2 g
Fett
22,2 g

Zubereitung

Der Mürbteig

1.Mehl mit Salz mischen und die Butterflöcken darauf setzen. Mit den Händen kneten, bis eine krümelige Masse entstanden ist. Den Quark zugeben und einen glatten Teig kneten.

2.Eine Tarteform (30 cm) fetten, einen Streifen Backpapier so hinein legen, dass ein Ende über den Tarteformrand hinausschaut. (Tip von barbara62). Den Teig zwischen Frischhaltefolie ausrollen, in die Tarteform legen und die Ränder hoch ziehen. Für eine Stunde kalt stellen.

Der Belag

3.In der Zwischenzeit die Äpfel vierteln, schälen, das Kerngehäuse entfernen und in eine Schüssel mit etwas Zitronensaft geben. Die Apfelviertel in Schnitze schneiden oder durch den „Genius“ jagen.

4.Den gekühlten Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit den gemahlenen Mandeln bestreuen und die Apfelschnitze darauf verteilen.

5.Für den Guss die Sahne mit Sauerrahm, Zucker, gemahlener Vanille und den Eiern verquirlen und über die Äpfel gießen.

6.Die Wähe bei 175 Grad ca. 40 Minuten backen. Eventuell die letzten zehn Minuten mit Unterhitze. (Kommt auf die Form an.) Dazu halbfeste Zimtsahne servieren.

7.Anmerkung: Nachdem der Mürbteig ohne Zucker zubereitet wird, eignet er sich auch als Unterlage für einen pikanten Belag. Pikantes Backen: Lohengrin-Wähe

Auch lecker

Kommentare zu „Backen: Schweizer Apfel-Wähe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Backen: Schweizer Apfel-Wähe“