Französische Apfeltarte

leicht
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Mehl 250 g
Zucker 25 g
Eigelb 1 Stk.
Salz 1 Prise
Butter kalt 125 g
Mehl zum ausrollen etwas
Äpfel frisch Boskop 750 g
Aprikosen Konfitüre 150 g
Aprikosenlikör 2 EL
Lavendelblüten evtl

Zubereitung

1.FÜR DEN MÜRBETEIG: Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und eine Mulde hineindrücken. Zucker, Eigelb, Salz und 3 EL kaltes Wasser hineingeben und mit einer Gabel verrühren, damit sich das Eigelb gut verteilt. Die Butter in kleinen Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen.

2.Den Teig mit einem großen Messer hacken, bis er krümelig ist. Dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt mind. 1 Stunde kalt stellen.

3.Teig auf wenig Mehl rund ausrollen und eine Tarteform (Ø 30cm) damit auslegen, so dass ein etwa 1/2cm hoher Rand entsteht. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit er beim backen keine Blasen wirft.

4.FÜR DEN BELAG: Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel anschließend mit dem Germüsehobel in dünne Scheiben schneiden und dachziegelartig auf den Tarteboden legen. Im vorgeheiztem Backofen bei 200°C etwa 20 Min. auf der unteren Schiene backen. In den letzten 5 Min. die Grillfunktion einschalten und die Tarte auf der obersten Schiene backen.

5.So lange grillen, bis die Apfelränder dunkel werden. Aprikosenkonfitüre mit dem Likör aufkochen lassen und die Äpfel sofort nach dem Backen mit der Konfitüre bestreichen. Nach belieben mit Lavendelblüten bestreuen. Reicht für 10 Stücke.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Französische Apfeltarte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Französische Apfeltarte“