Pilzrisotto mit schnell gebratener Ente

50 Min leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Entenbrust - Barbarieente 2 Stück
Cremechampignons - die mit den dunklen Köpfen 250 Gramm
Kräuterseitlinge, oder andere Pilze der Saison 200 Gramm
getrocknete Steinpilze 1 Handvoll
Risottoreis 250 Gramm
Schalotten 2 Stück
Knoblauchzehe 1 Stück
Petersilie 1 Bund
Gemüsebrühe Liter
Weißwein Liter
Dijonsenf, Orangensaft, Madeira, Ingwer, Kardamon, Salz, Pfeffer etwas
Parmesan gerieben etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
54 (13)
Eiweiß
1,1 g
Kohlenhydrate
1,8 g
Fett
0,1 g

Zubereitung

1.Zuerst die getrockneten Steinpilze zerkleinern, in etwas heißem Wasser (1 Teebecher voll) einweichen für 1 Stunde. Die Ente waschen, trockentupfen, die Haut oben parallel einschneiden. Mit Dijonsenf einreiben, mit Ingwer, Kardamon, Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne auf beiden Seiten kurz heiß in Butter anbraten. Anschließend die Ente in eine Form legen, den Bratenrückstand in der Pfanne mit Orangensaft, etwas Wasser und Madeira aufgießen, etwas kalte Butter einrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Über die Ente gießen. Die Ente im Ofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten braten, sie soll innen noch leicht rosa sein. Bitte achtet auf die Größe der Brust, die Garzeit kann variieren. Die letzten zwei Minuten etwas Honig auf die Kruste tun und auf der Grillstufe leicht karamelisieren lassen. Die Ente müsst Ihr so timen, dass sie gleichzeitig mit dem Risotto fertig ist.

2.Für das Risotto die Schalotten und den Knoblauch schälen, miteinander fein zerkleinern (ich mach´s in der Maschine). Die Petersilie waschen und fein hacken. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden - nicht waschen da sie zuviel Wasser aufnehmen. Die Brühe zubereiten, ich verwende entweder welche die ich noch habe, oder nehme einen Biosuppenwürfel ohne Glutamat.

3.In einer Mischung aus Butter und Olivenöl die Schalotten/Knoblauchmischung glasig anschwitzen, den Reis einrühren und durchrühren bis der Reis ebenfalls glasig ist. Mit dem Wein ablöschen, Hitze reduzieren auf ein gemächliches Köcheln und etwas Brühe zugießen, dabei stetig mit einem Holzlöffel umrühren bis die Flüssigkeit fast aufgesogen ist, wieder Brühe usw. - Risotto halt ;) Bei der Hälfte der Kochzeit die Flüssigkeit mit den Steinpilzen zugießen. Während das Risotto köchelt, die anderen geschnittenen Pilze in einer seperaten Pfanne in etwas Butter anschwitzen, solange bis die Pilzflüssigkeit verdampft ist. Die gesamte Petersilie zugeben, beiseite stellen. Wenn das Risotto fertig ist, also noch leichten Biss hat aber cremig ist, die Pilze einrühren. Mit Salz und Pfeffer erst vor dem Servieren würzen. Oft ist wegen der Brühe kaum noch Gewürz nötig, Etwas geriebenen Parmesan einrühren. Nach Geschmack kann man noch einen Schuß Schlagobers zugeben, dann wird es cremiger.

4.Die Ente aus dem Ofen nehmen, 1 Minute rasten lassen, in Scheiben schneiden. Auf einem Teller Risottonocken anrichten, dazu die aufgeschnittene Ente mit dem Bratensaft. Ist eine gutschmeckende Mahlzeit, die etwas aufwendig ist, aber nicht zu sehr. Super geeignet für Abendeinladungen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pilzrisotto mit schnell gebratener Ente“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pilzrisotto mit schnell gebratener Ente“