Rinderbraten im Bratschlauch

Rezept: Rinderbraten im Bratschlauch
fettarm und super lecker
14
fettarm und super lecker
01:50
6
80275
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Rinderbraten
1
Zwiebel
1 Bund
Suppengemüse
1
Lorbeerblatt Gewürz
Senf mittelscharf
Salz
Pfeffer aus der Mühle
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.07.2008
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
447 (107)
Eiweiß
21,0 g
Kohlenhydrate
0,1 g
Fett
2,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rinderbraten im Bratschlauch

Resteverwertung Kebab-Teller - für Edelgard ohne Knobi

ZUBEREITUNG
Rinderbraten im Bratschlauch

Das Fleisch waschen, trockentupfen und von Fettresten und Sehnen befreien. Das Fleisch mit Senf einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Ein genügend großes Stück Bratschlauch abschneiden und den braten hineinlegen. Das Suppengemüse grob zerkleinern. Die Zwiebel schälen. Alles zusammen mit dem Lorbeerblatt in die Folie geben und verschließen. In den kalten Backofen auf mittlerer Schiene bei 180° 1,5 Stunden garen. Danach die Folie vorsichtig von oben aufschneiden. Den Braten herrausnehmen und warmstellen. Den Bratensaft mit dem Gemüse durch ein Sieb gießen. Den Bratensaftin einem kleinen Topf geben mit 1/4 l Wasser aufgießen, abschmecken und binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

KOMMENTARE
Rinderbraten im Bratschlauch

Benutzerbild von Britt
   Britt
Klingt gut. Schmeckt sicher auch, wenn man etwas Wein zum garen zugibt. Wenn ich den Bratschlauch aus dem Ofen nehme, lege ich ihn noch geschlossen in ein ausreichend großes Gefäß, um nach dem Aufschneiden in jedem Fall den Bratensaft auffangen zu können.
HILF-
REICH!
   wegu01
Sehr gut,schon einigemal gemacht lecker !Ohne Lorbeerblatt +2 Tage eingebeizt !:-)))
   Tanka
Das is mal ein klasse Rezept und man muss nich viel machn :)
Benutzerbild von Karladolf
   Karladolf
Das Rezept nehme ich mir auch noch mit:) Sternchen für Dich
Benutzerbild von fluse
   fluse
Das muss ich mal probieren. Hab noch nie einen Bratschlauch benutzt. Dafür ************
Benutzerbild von Regadda
   Regadda
Das mit dem Gefäß mache ich auch, Ich nehme dann meistens einen kleinen Topf. Die Idee mit dem Wein ist super.

Um das Rezept "Rinderbraten im Bratschlauch" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung