Kaninchenkeule in Preiselbeer-Rotweinsoße mit Knödeln und Rosenkohl

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Kaninchenkeule 5 Stk.
Butterschmalz 1 TL
Preiselbeere frisch 5 EL
Lorbeerblatt Gewürz 5 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Rotwein 375 ml
Gemüsebrühe 1 Schuss
Pfeffer 1 Prise
Wildgewürz 1 Prise
Nelkenpulver 1 Prise
Geflügelfond 400 ml
Rosenkohl: etwas
Rosenkohl frisch 1 Päckchen
Öl 1 Schuss
Gemüsebrühe 1 Schuss
Cherrytomaten 1 Päckchen
Knödel: etwas
Kartoffeln 1 kg
Kartoffelmehl 250 gr.
Salz 0,5 TL
Eier 2 Stk.

Zubereitung

1.Die Keulen von allen Seiten mit Butterschmalz gut anbraten. Zwiebel abziehen, würfeln und zugeben. Knoblauch abziehen und eine Zehe dazupressen. Wenn die Zwiebeln angedünstet sind, mit Rotwein ablöschen, so dass ca. 1 cm Wein im Topf steht. Dann die Keulen immer wieder drehen, bis sie gleichmäßig dunkel vom Wein geworden sind. Anschließend den Fond, die Lorbeerblätter und etwas Gemüsebrühe und Pfeffer dazu geben. Das Ganze ca. 1 bis 1,5 Stunden im Ofen bei 140 °C oder auf dem Herd bei mittlerer Stufe garen lassen. Zwischendurch die Keulen wenden und evtl. Fond und Wein zufügen, so dass die Keulen immer mindestens bis zur Hälfte in Flüssigkeit liegen.

2.Nach der Garzeit die Keulen und die Lorbeerblätter aus dem Topf nehmen. Zum Schluss die Preiselbeeren dazugeben, die Soße nach Bedarf andicken, mit Wildgewürz und Nelkenpulver abschmecken und die Keulen wieder in den Topf zurückgeben.

3.Beim Rosenkohl die äußeren Blätter und den Strunk abschneiden und längs halbieren. Die Tomaten waschen und ebenfalls halbieren. Anschließend den Rosenkohl in einer Pfanne mit etwas Öl vorsichtig anbraten und danach mit etwas Wasser ablöschen. Ca. 15 Minuten dünsten und dabei immer wieder umrühren und gegebenenfalls Wasser nachgießen, es darf nicht ganz trocken werden. Zum Schluss mit etwas Gemüsebrühe würzen und nach 10 Minuten die Tomaten dazugeben und mit dünsten lassen.

4.Für die Knödel die Kartoffeln kochen, bis sie ganz weich sind. Danach abschütten, etwas abkühlen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken oder stampfen. Nun das Kartoffelmehl, die Eier und das Salz hinzugeben und verkneten, bis eine gleichmäßige, klebrige Masse entsteht. Anschließend die Knödel formen (ca. 60 g), in siedendes Wasser (nicht in kochendes Wasser!) legen und ca. 12 Minuten garen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kaninchenkeule in Preiselbeer-Rotweinsoße mit Knödeln und Rosenkohl“

Rezept bewerten:
4,57 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kaninchenkeule in Preiselbeer-Rotweinsoße mit Knödeln und Rosenkohl“