Knoblauch-Involtinies

30 Min leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Putenschnitzel etwas
Rucola etwas
Knoblauch etwas
Schinkenscheiben etwas
Olivenoel etwas

Zubereitung

1.Vorbereitung: 2-3 Knoblauchzehen im Mörser zerdrücken und etwas Olivenoel zugeben, dann ziehen lassen. Putenschnitzel zwischen Folie Plattieren auf etwa 5mm. Normal ergibt ein Schnitzel nach dem Plattieren etwa 2 Involtinis. So Zuschneiden das man maximal 2 mal aufrollen kann. Werden die Involtinis zu dick ergeben sich Änderungen beim Garen. Putenfleisch „Etwas“ Salzen und Pfeffern. Dann mit dem Knoblauchoel innen bestreichen und mit Rucolablätter gut belegen. Zum Schluss eine Scheibe Schinken (eher eine halbe, denn größer sollten die Fleischstücke nicht sein) darauf legen. Nun stramm zu einer kleinen Roulade rollen und zusammen stecken.

2.Zubereitung: Butter oder Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Dann die Involtinis darin kurz Anbraten je nach gewünschter Farbe, nicht Durchgaren. Aus der Pfanne nehmen, in Alufolie einpacken und ab damit in den vorgeheizten Backofen. Bei ca. 180 Grad zwischen 10-15 Minuten, je nach Anbraten. Involtinis auspacken, Spieße entfernen und in Scheiben schneiden …. fertig.

3.Anmerkung: Auf dem Foto seht Ihr die Involtinis. Links daneben Möhren und Zuckerschoten, blanchiert und in Butter mit Kräutern geschwenkt. Rechts seht Ihr selbst gemachte Raviolies gefüllt mit Weintraubenpesto, alle 3 Sorten. Von vorne nach hinten: Normaler Nudelteig, Nudelteig mit Paprikapesto und Koreander und ganz hinten Nudelteig mit Spinat. Dazu gab es Ziegenkäse-Prosecco-Soße.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Knoblauch-Involtinies“

Rezept bewerten:
4,92 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Knoblauch-Involtinies“