Warum es gesund ist, warmes Wasser zu trinken - Tip

Warum es gesund ist, warmes Wasser zu trinken

Warmes Wasser trinken

Warmes Wasser trinken

0
1355
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Der menschliche Körper braucht viel Flüssigkeit: Warmes Wasser tut ihm besonders gut, sagt die chinesische Heilmedizin. Auch die indische Heilkunst Ayurveda empfiehlt, reines Wasser warm oder heiß zu trinken, um die Körperfunktionen zu aktivieren.
Die richtige Wasser-Qualität und Temperatur
Möchten Sie gesund leben und eine schlanke Linie behalten? Dann benötigen Sie viel Wasser, denn es entgiftet die Organe und setzt die natürliche Selbstheilkraft des Körpers in Gang. Auch wenn die Wissenschaft noch keine Studien über das Trinken von warmem Wasser durchgeführt hat, verspüren viele Menschen eine Verbesserung ihres Allgemeinbefindens. Kohlensäurehaltiges Wasser ist zum Entgiften und Fasten nicht geeignet, stattdessen sollten Sie hochwertiges, stilles Quellwasser trinken. Dieses reguliert den Flüssigkeitshaushalt und stillt den Durst besonders gut. Im erwärmten Zustand werden die Gifte im Körper leichter aufgelöst und anschließend abtransportiert. Eine weitere positive Folge ist die Stärkung des Stoffwechsels.
Erklärungen für die verbesserte Entgiftung
Der menschliche Körper braucht ausreichend Wasser, um die Giftstoffe auszuscheiden. Es reinigt die Körpergefäße und die Zwischenräume der Zellen. Bei einer höheren Wassertemperatur steigt diese Reinigungskraft. Schließlich lassen sich auch starke Verunreinigungen von Geschirr oder Wäsche mit heißem Wasser besser entfernen. Wenn Sie kaltes Wasser trinken, muss Ihr Körper es zunächst mit Energie versetzen, damit es erwärmt wird. Das warm getrunkene Wasser kann hingegen sofort mit der Entgiftung beginnen. Achten Sie bei der Wasseraufnahme darauf, dass Sie täglich genug trinken. Wenn Sie lediglich kleine Mengen konsumieren, hat auch die Wärme keinen nennenswerten Effekt.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Warum es gesund ist, warmes Wasser zu trinken" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.