Kann man Käsekuchen einfrieren? - Tip

Kann man Käsekuchen einfrieren?

Käsekuchen einfrieren

Käsekuchen einfrieren

0
36677
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Haben Sie Besuch gehabt und nun Käsekuchen übrig? Oder verreisen Sie für eine längere Zeit und brauchen am Tag nach Ihrer Rückkehr einen saftigen Kuchen? Wenn Sie die Reste nicht wegwerfen beziehungsweise aus Zeitmangel keinen Kuchen backen möchten, können Sie problemlos den fertigen Käsekuchen einfrieren.
Käsekuchen: Ein Kuchen-Klassiker
Käsekuchen ist der Klassiker schlechthin, wenn es um leckere Kuchen geht. Da greift jeder gerne zu, denn ein Käsekuchen ist saftig, süß und verfügt über einen knusprigen Boden. In Käsekuchen ist meist kein richtiger Käse enthalten, sondern viel Quark und süße Sahne. Diese vermischen Sie mit Zucker und Eiern zu einer homogenen Masse, die Sie auf einen in einer Springform ausgelegten Mürbeteig geben und backen. Der Käsekuchen lässt sich außerdem gut in gleiche Teile schneiden. Das sollten Sie unbedingt vor dem Einfrieren tun, da sich ein ganzer Käsekuchen schwieriger auftauen lässt.
Was Sie beim Einfrieren beachten sollten
Bereits nach dem Backen sollten Sie darauf achten, dass der Käsekuchen einige Zeit ruhen kann. Ansonsten droht er einzustürzen, wenn die Ofentür ruckartig geöffnet wird. Das macht sich auch nach dem Auftauen bemerkbar und der Käsekuchen fällt noch mehr in sich zusammen. Um den Käsekuchen einzufrieren, benötigen Sie eine luftdichte Gefrierdose und etwas Backpapier. Schneiden Sie den Käsekuchen in gleiche Stücke und legen Sie eines in die Dose, darauf folgt eine Schicht Backpapier und erneut ein Stück Käsekuchen. Sie können die Stücke auch nebeneinander schichten, sodass das Backpapier eine Art Trennschicht bildet. Nach Bedarf können Sie so einzelne Käsekuchenstücke wieder auftauen.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Kann man Käsekuchen einfrieren?" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.