Porree einfrieren – soll man ihn vorher blanchieren oder nicht? - Tip

Porree einfrieren – soll man ihn vorher blanchieren oder nicht?

Porree einfrieren

Porree einfrieren

0
23935
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
In vielen Küchenforen streiten sich die User. Soll man Gemüse wie Porree vor dem Einfrieren blanchieren oder nicht? Viele Hobbyköche sind der Meinung, dass Blanchieren überflüssig ist. Wir sagen, warum Sie Porree grundsätzlich vor dem Einfrieren blanchieren sollten.
Blanchieren – aber warum?
Wenn man Porree blanchiert, werden bestimmte Enzyme und Mikroben dadurch stark gehemmt. Da diese Enzyme und Mikroben unter anderem für Reife- und Fäulnisprozesse verantwortlich sind, wird der Porree in der Gefriertruhe deutlich länger haltbar sein. Darüber hinaus befreit das kochende Wasser den Porree von Nitraten und eventuell vorhandenen Rückständen von Pflanzenschutzmitteln. Dem haben die Gegner des Blanchierens nur eins entgegenzusetzen: Ohne Blanchieren macht's weniger Arbeit. Das mag ja sein, aber dafür wird blanchierter Porree nach dem Auftauen um ein Drittel schneller gar als nicht-blanchiert eingefrorener.
Mit zwei Tricks zum perfekt blanchierten Porree
Ein oder zwei Teelöffel Ascorbinsäure im kochenden Blanchier-Wasser wirken Wunder: Der Porree behält Farbe und Geschmack viel besser. Sie bekommen das Pulver für kleines Geld in jeder Apotheke. Mehr als drei Minuten lang müssen Sie den Porree nicht blanchieren. Hinterher sollten Sie ihn aber unbedingt in einer Schüssel mit Eiswasser abschrecken. Das stoppt den Garprozess, Ihr Porree wird also nicht matschig. Außerdem unterstützt auch das Eiswasser den Porree, seine Farbe beim Einfrieren zu konservieren. Sie sehen: Das Blanchieren macht wirklich nur wenig Mühe. Aber der blanchierte Porree sieht nach dem Auftauen nicht nur besser aus, er schmeckt auch besser.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Porree einfrieren – soll man ihn vorher blanchieren oder nicht?" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.