Wenn mal wieder etwas übrig bleibt: Hefeteig einfrieren - Tip

Wenn mal wieder etwas übrig bleibt: Hefeteig einfrieren

Hefeteig einfrieren (Teig)

Hefeteig einfrieren (Teig)

0
35106
3
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Haben Sie einen Hefeteig für einen Kuchen oder für knusprige Brötchen zubereitet? Oder haben Sie vor, demnächst eine schnelle Pizza in den Ofen zu schieben, haben aber keine Lust auf Tiefkühlprodukte oder Fertigteig? Dann können Sie ganz leicht Hefeteig vorbereiten, einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.
So sparen Sie sich Zeit mit eingefrorenem Hefeteig
Einen Hefeteig brauchen Sie oft zum Backen, egal ob herzhaftes oder süßes Backwerk. Hefeteig ist der Allrounder in der Küche und wird im Handumdrehen zu einem leckeren Apfelkuchen oder knusprig-herzhaftem Brot. Der einzige Nachteil: Der Teig braucht lange, bis er fertig aufgegangen ist. Wenn Sie Hefeteig immer vorrätig haben, können Sie aber auch ganz spontan frische Brötchen und Co. Backen. Bereiten Sie den Teig wie gewohnt zu und frieren ihn in einem Gefrierbeutel ein. Sie können auch schon kleine Portionen daraus formen, die Sie dann nur auftauen müssen und noch kurz im Ofen goldbraun backen. So sparen Sie sich nicht nur den Gang zum Bäcker, sondern auch jede Menge Arbeit am frühen Morgen.
Nützliche Tipps, wenn Sie Hefeteig einfrieren
Den Hefeteig bereiten Sie aus Mehl, frischer oder Trockenhefe, Wasser und eventuell weiteren Zutaten wie Zucker, Salz, Milch oder Öl zu. Um den Hefeteig einzufrieren, darf er nicht, wie sonst üblich, aufgehen. Rollen Sie den Hefeteig auf die gewünschte Größe und geben diesen in eine luftdichte Gefriertüte oder abschließbare Gefrierdose. Der eingefrorene Hefeteig hält sich etwa 6 Monate. Bei Bedarf holen Sie den Hefeteig heraus und lassen ihn langsam in einer Schüssel mit einem Tuch im Kühlschrank auftauen. Der Vorteil: Sie können den Teig schon den Tag über für das Abendessen oder über Nacht für frische Brötchen am Morgen auftauen und gehen lassen. Dann können Sie ihn wie gewohnt fertig backen.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Wenn mal wieder etwas übrig bleibt: Hefeteig einfrieren" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.