Salz aus den Brezel/Salzlettentueten wiederverwenden

3
21013
2
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Wir essen gerne Salzstaengel, bzw. Brezelchen. Da bleibt eigentlich
nie was uebrig. Es ist aber immer viel zuviel Salz dran, das
abbroeckelt und zusammen mit den Gebaeckbroeseln eine dicke
Restschicht im Tuetchen ergibt. Zum Wegwerfen aber jedoch zu schade.
Dieser herzhafte Laugengebaeckbroesel-salz-mix schmeckt super lecker
als Gewuerz in Frikadellen oder auch ueber hartgekochte Eier
gestreut, sofern man sich nicht an den groeberen Salzkristallen
stoert. Probierts doch mal!
KOMMENTARE
Benutzerbild von Claton
   Claton
Salz ist Salz. Das teuerste Fleur de Sel unterscheidet sich geschmacklich nicht mehr vom billigsten Steinsalz - vorausgesetzt es wurde gekocht oder gebacken wurde. Das ist leider die Wahrheit. In vergangenen Jahrhunderten wurden um Salz Kriege geführt. Wenn man Salz nicht weiter verwendet hat das sicherlich nichts mit übertriebener Sparsamkeit zu tun - damit wird keiner reich. Es hat wohl eher mit Respekt gegenüber Lebensmitteln zu tun, die man nicht einfach in die Tonne kloppt in unserer ach so sorglosen Welt.
   toben
Mal ehrlich, ich brösel das Salz immer ab, weil ich es so ekelhaft finde. Ich würds maximal als Streusalz verwerten. Ich kann mir nämlich kaum vorstellen, dass das ein gutes Salz ist. Und Flourid sei auch mal in den Raum geworfen. Das gibts beim billigsten Salz schon 'gratis' dazu. Für 5 Euro gibts n gscheides Salz aus dem Himalaya. Das würde ich weit gesünder behaupten. Salzmühle dazu und fertig. Beste.
Benutzerbild von emari
   emari
tolle idee von dir ... man muß nur erstmal darauf kommen...da fällt mir sicher auch noch allerlei anderes ein wie man dieses salz sinnvoll verwenden kann... danke für den tipp sagt emari

Um den Tipp "Salz aus den Brezel/Salzlettentueten wiederverwenden" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.