Chili leicht zuhause trocknen - Tip

Chili leicht zuhause trocknen

Schneller geht’s im Backofen

Schneller geht’s im Backofen

1
29201
4
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Leuchtend rot und höllisch scharf: Chili gibt jedem Essen einen pikanten Pfiff. Damit Sie lange etwas davon haben, können Sie marktfrische Chilischoten auch ganz einfach selbst trocknen.Frischer Chili ist eine tolle Zutat für viele Speisen, doch hält er sich nur wenige Tage. Danach schrumpelt, schimmelt und verdirbt er. Wenn Sie Chili fachgerecht trocknen, halten Sie diesen Prozess auf und sichern sich ein vielseitiges Gewürz für viele Wochen – als Stückchen, als Pulver oder als gemahlenes Topping für Pizza und mediterrane Gerichte.

Am einfachsten funktioniert das Trocknen an der Luft. Dafür benötigen Sie dünnfleischige Sorten. Dazu gehören die hier verbreiteten Cayenne-, Holland- oder Amarillo-Chili. Makellose Schoten fädeln Sie am Stiel auf eine Schnur, die Sie an einem warmen, dunklen Ort mit ein wenig Luftzufuhr aufhängen. Die Küche ist dafür ungeeignet, ein Dachboden mit offenem Fenster schon eher. Wenn es Sommer ist, können Sie die Chili-Girlande auch regengeschützt im Schatten an der Hauswand hängen. Nach drei bis sechs Wochen sind die Chilis fertig getrocknet. Zwischendurch sollten Sie aber kontrollieren, dass sie nicht schimmeln.Auch im Backofen können Chilis lange haltbar gemacht werden. Allerdings kostet das viel Strom. Hier können Sie mit dickfleischigen Sorten arbeiten, etwa Habaneros, Kirschpaprika oder Jalapeno.

Legen Sie den Backofenrost mit Backpapier aus, legen Sie die Chilis darauf und stellen Sie den Ofen auf etwa 60 Grad Umluft. Nach mindestens fünf Stunden sollten Sie schauen, ob sich die Schoten wie Gummi anfühlen. Auf diese Art getrocknetes Chili kann je nach Schärfe wie getrocknete Tomaten verwendet werden. Für Chilipulver oder feste Chilistücke müssen die Schoten noch weitere fünf Stunden bei nun 80 Grad dörren. Vergessen Sie nicht: Wenn die Chilis milder sein sollen, müssen Sie vor dem Verarbeiten oder Mahlen unbedingt die Kerne entfernen. Sonst brennt es höllisch.
AUSPROBIERT
Benutzerbild von Test00
KOMMENTARE
Benutzerbild von Test00
   Test00
Ich baue selbst verschiedene Chilisorten an. Habt alles perfekt erklärt. Dem kann ich nix mehr hinzufügen. LG. Dieter

Um den Tipp "Chili leicht zuhause trocknen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche