Zwiebeln dünsten leichtgemacht - Tip

Zwiebeln dünsten leichtgemacht

Die kalorienreduzierte Methode des Dünstens

Die kalorienreduzierte Methode des Dünstens

0
37807
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Zwiebeln können Sie auf unterschiedliche Weisen dünsten, beispielsweise in Fett, aber auch in Flüssigkeiten. Um Zwiebeln zu dünsten, benötigen Sie erst einmal eine Pfanne oder einen Topf. Um im Fett gedünstete Zwiebeln zu erhalten, geben Sie etwas Butterschmalz (ca. 40 Gramm für 5–7 Zwiebeln) in den Topf oder die Pfanne bzw. bedecken Sie den Boden mit pflanzlichem Öl. Ist das Fett heiß, geben Sie die klein geschnittenen, ca. 1 cm großen Zwiebelstücke hinein.

Jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie reduzieren die Hitze stark und lassen die Zwiebeln für ein paar Minuten vor sich hin köcheln oder Sie reduzieren die Hitze nur geringfügig und rühren Sie stetig um. Wenn die Zwiebeln glasig werden, sind sie gar und können serviert werden.Sie können die Zwiebeln jedoch auch fettarm und damit kalorienarm in Wasser, Brühe oder auch Balsamico-Essig dünsten. Sogar Wein können Sie dafür verwenden. Am besten geht dies in einer Pfanne mit Deckel. Geben Sie ein wenig Flüssigkeit in die Pfanne und erhitzen Sie sie. In die Flüssigkeit geben Sie die Zwiebeln.

Setzen Sie den Deckel für einige Minuten auf die Pfanne, ehe Sie ihn abnehmen und die restliche Flüssigkeit – gegebenenfalls unter Rühren – verdampfen lassen. Die Zwiebeln brennen sehr leicht an, sobald das Wasser vollständig verdampft ist. Nehmen Sie die Pfanne daher rechtzeitig vom Feuer! Diese Variante ist vor allem während einer Diät sehr gut geeignet, denn Zwiebeln sind so zubereitet ein kalorienarmes, gesundes Gemüse.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Zwiebeln dünsten leichtgemacht" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.