Fingerfood zubereiten – so gelingen die kleinen Appetitmacher - Tip

Fingerfood zubereiten – so gelingen die kleinen Appetitmacher

Das Auge schlemmt mit

Das Auge schlemmt mit

0
5746
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Wer kennt sie nicht: die kleinen mundgerechten Häppchen, die oft appetitanregend arrangiert besonders auf Partys und anderen Feierlichkeiten serviert werden? Die Rede ist natürlich von Fingerfood.

Fingerfood ist alles, was mit den Fingern gegessen wird. In mundgerechte Bissen zubereitet gibt es die Speisen sowohl vegetarisch, vegan als auch mit Fleisch. Um optisch und geschmacklich ansprechendes Fingerfood zu kreieren, sollten Sie möglichst viele Zutaten verwenden, damit der Snack abwechslungsreich wird. Eine durchdachte Vorbereitung spielt bei der Zubereitung von Fingerfood eine große Rolle. Gut geeignet sind zum Beispiel kleine Bouletten beziehungsweise Frikadellen, die vorher gebraten werden müssen. Fester Käse wie mittelalter Gouda macht sich auch immer gut auf einer Fingerfood-Platte. Auch knuspriges Brot oder Brotstückchen sowie geschnittenes Obst und Gemüse können verwendet werden. Dekorativ kann vieles auf Schaschlik- oder Partyspießen serviert werden.

Beim Fingerfood sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass es nicht nur geschmacklich sondern auch optisch bunt gestaltet ist. Verschiedenfarbige Paprika, kleine Brötchen mit Sesam, gefüllte Eier und Tomaten, Hühnerflügel (Chickenwings) oder kleine Fleischbällchen sind nur ein paar der geeigneten Möglichkeiten. Dekoration spielt eine wesentliche Rolle bei der Zubereitung und dem Anrichten von Fingerfood. Mit frischer Petersilie und anderen Kräutern können Sie das Essen geschickt aufpeppen.

Achten Sie auf die richtigen Kombinationen: Käse passt gut zu Weintrauben und wenn Sie etwas Scharfes anbieten, sollte ausreichend Weißbrot oder Fetthaltiges vorhanden sein, um die eventuell übermäßige Schärfe zu neutralisieren. Richten Sie am besten eine süße und eine salzige Platte an. Auf der süßen Platte haben Erdbeeren, Weintrauben, Orangen- und Ananasstücke Platz. Als Dekor können Sie Honig nutzen und alles mit Nüssen oder ein wenig Grün der Steviapflanze bestreuen. Essbare Blüten von Kapuzinerkresse, Gänseblümchen oder Löwenzahn eignen sich als Blickfang sowohl für die süße als auch für die salzige Platte.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Fingerfood zubereiten – so gelingen die kleinen Appetitmacher" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche