Grillen macht Spaß – den Grill reinigen weniger - Tip

Grillen macht Spaß – den Grill reinigen weniger

So wird der Grill sauber

So wird der Grill sauber

0
1292
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Immer ist es dasselbe: Beim Grillen sind alle gerne dabei. Aber wenn es hinterher darum geht, den Grillrost zu reinigen, drückt sich jeder vor der Arbeit. Dabei kann es so leicht sein, einen Grill zu säubern – auch ohne einen speziellen Grillreiniger. Altes Zeitungspapier gibt es in jedem Haushalt, Essigreiniger auch. Mehr als das und ein wenig Zeit benötigen Sie nicht.

Nach dem Grillen legt man den abgekühlten Rost auf mehrere Lagen Zeitung. Anschließend sprüht man den Rost mit Essigreiniger gründlich ein. Die Zeitung sollte am Ende klatschnass sein. Es darf ruhig ein wenig Flüssigkeit auf der Oberfläche stehen. Dann kommt noch eine Lage von fünf oder sechs Zeitungsbögen oben drauf. Fertig. Dieses Paket lässt man möglichst über Nacht einfach stehen. Der Reiniger sickert dann in die Verkrustungen auf dem Grillrost und löst diese mit seiner Säure. So ist der Grillrost perfekt vorbereitet, um sich im Handumdrehen mit den nachfolgend beschriebenen Werkzeugen und Verfahren reinigen zu lassen. Die funktionieren auch ohne vorheriges Einweichen, kosten dann aber ein bisschen mehr Kraft.

Es gibt spezielle Grillbürsten, die die Arbeit beim Putzen des Rostes wirklich erleichtern können. Die meisten sind mit einer Schabeklinge sowie mit Messingborsten ausgestattet, die nicht rosten. Im ersten Arbeitsschritt wird der Grillrost grob gereinigt: Mit der Schabeklinge lassen sich dicke Verkrustungen gut auf der Oberseite sowie der Unterseite des Grillrostes abkratzen.Danach kommt bei der Feinreinigung die Messingbürste zum Einsatz. Sie entfernt auch in den Ecken und Winkeln des Rostes eingebrannte Reste, vor allem da, wo Längs- und Querstäbe verschweißt sind.Zuletzt wird der Grillrost feucht geputzt. Wenn er in das Spülbecken passt: gut. Wenn nicht, kann man ihn auch im Freien mit einem nassen Scheuerschwamm schrubben und dann mit heißem Wasser in einer Waschwanne abspülen. Das Ergebnis ist ein einwandfrei gesäuberter und glänzender Grillrost, der zur nächsten Grillparty einlädt.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Grillen macht Spaß – den Grill reinigen weniger" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.