Frühlingsgemüse – der knackige Genuss der saisonalen Küche - Tip

Frühlingsgemüse – der knackige Genuss der saisonalen Küche

Zarte Stangen und grünes Blattgemüse

Zarte Stangen und grünes Blattgemüse

0
508
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
In deutschen Supermärkten erhalten Sie fast das ganze Jahr über nahezu jede Obst- und Gemüsesorte. Doch sicher haben auch Sie sich schon einmal über bittere Spargelstangen aus Übersee, Erdbeeren ohne jegliches Aroma und Salatblätter geärgert, die schon vor dem ersten Kontakt mit dem Dressing in sich zusammenfallen. Früchte und Gemüse sind dann von höchster Qualität und aromatisch, wenn sie hier in der Heimat reif sind.

Spätestens, wenn im Frühling die ersten hiesigen Gemüsesorten an den Marktständen erhältlich sind, ist es Zeit für eine saisonale Küche mit frischen Zutaten aus der Region. Welche Sorten zählen zum Frühlingsgemüse und mit welchen Rezepten sollten Sie in die neue kulinarische Saison starten?

Spargel, mit Butter oder einer Sauce Hollandaise serviert, zählt zu den beliebtesten Gemüsesorten des Frühlings. Aber auch Blattspinat, Mangold, zarte Möhren, Zuckererbsen und Blattsalate werden in Deutschland schon in der ersten Jahreshälfte geerntet. Peppen Sie grünen Salat mit ein paar Radieschenscheiben auf und überbacken Sie Frühkartoffeln mit Bergkäse.

Sie lieben Rohkost? Dann stehen Ihnen im Mai und Juni mit Kohlrabi und Karotten wunderbare Zutaten für Ihren Rohostsalat zur Auswahl. Falls Sie im eigenen Garten oder auf dem Balkon Gemüse anbauen und schon früh im Jahr etwas ernten möchten, sollten Sie unbedingt ein Kräuterbeet anlegen oder einige Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie oder Basilikum in Töpfen anbauen.

Ein echter Geheimtipp ist Bärlauch, den Sie im Garten wegen seines Zwiebelgeruchs leicht identifizieren und zu Pesto weiterverarbeiten können. Eine bunte Gemüsepfanne aus den frühen Sorten erhält mit den duftenden Kräutern einen frischen Touch.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Frühlingsgemüse – der knackige Genuss der saisonalen Küche" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.