Geröstete Sesamkörner - Tip

Geröstete Sesamkörner

als Salattopping oder Bestreuung

als Salattopping oder Bestreuung

0
464
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Abmessen und rösten: Abmessen und Rösten:
Geröstete Sesamkörner - Tip
Ungeschälter Sesam wird für einen besseren Geschmack ohne Öl aromatisch geröstet, indem man in einer Pfanne bei halber Hitze auf der Elektroherdplatte ca. (Kleinmengen) 4 EL der Sesamköner ca. 2 - 5 Minuten unter ständigem rühren mit dem Pfannenwender oder Löffel bewegt. Die Zeit verlängert sich, wenn man mehr gleichzeitig erhitzt und dabei mehr rühren muß.
Damit nicht zu braun oder schwarz wird, ist diese Bewegung notwendig, sonst wird der Geschmack zu bitter. Ein kräftiges Röstaroma und Bräunungseffekt mit nussigem Geschmack entsteht.
Aufbewahrung:
Geröstete Sesamkörner - Tip
Auf einem Metallblech (z.B. Backblech, Edelstahlschale etc.) kühlen nun die Körner schnell ab, Porzellan geht aber auch. Die Körner werden im abgekühltem Zustand in ein Schraubdeckelglas gegeben und können so mehrere Wochen gelagert werden.
Verwendung:
Beim kochen, braten und backen; beim marinieren (Soßen, Tunken, Dips) und bei Salat und süßem Dessert als Topping oder Bestreuung obenauf. Eine weitere Verwendung ist mit Gewürzmischungen für Wok-Gerichte. Zum Beispiel beim Sieben-Gewürz, bei Wok-Reispfanne und Nudelpfanne wird Sesam verwendet.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Geröstete Sesamkörner" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.