Granatapfel schälen – so fallen die leckeren Kerne ganz schnell aus der Schale

Granatapfel schälen

Granatapfel schälen

So schälen Sie einen Granatapfel
So schälen Sie einen Granatapfel Video-Tipp 01:10
0
2469
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Die roten Kerne des Granatapfels sind randvoll mit wertvollen Vitaminen, Antioxidantien, Mineralstoffen und Spurenelementen. Wenn Sie einen Granatapfel schälen, sorgt der rote Farbstoff der kleinen Vitaminbomben aber oft für großes Chaos in der Küche. Mit der „Klopfmethode“ oder der „Unterwasser-Methode“ holen Sie die schmackhaften Kerne ganz stressfrei aus der Schale.
Praktisch: klopfen und nicht kleckern
Wenn Sie versuchen, die Kerne aus einem halbierten Granatapfel zu löffeln, ist das große Kleckern praktisch vorprogrammiert. Wenn Sie den Granatapfel jedoch auf der Tischplatte hin und her rollen und ihn anschließend kräftig durchkneten, lösen Sie die Kerne schon von außen aus der weißen Haut heraus. Danach halbieren Sie die Frucht mit einem Messer. Halten Sie sie anschließend über eine Schüssel und klopfen Sie beispielsweise mit einem Löffel von oben auf den Granatapfel. Die Kerne rieseln nun wie von selbst und, ohne Spritzer zu verursachen, aus der Schale.
Gehen Sie mit dem Granatapfel auf Tauchstation
Ein Trick, der gerne in der Gastronomie angewendet wird, ist die sogenannte „Unterwasser-Methode“. Dazu nehmen Sie einfach eine mit kaltem Wasser gefüllte Schüssel und legen den bereits halbierten oder geviertelten Granatapfel hinein. Unter Wasser können Sie die Kerne dann ganz einfach mit Ihren Daumen von der Schale reiben. Und das Ganze hat noch einen weiteren Vorteil: Nachdem Sie die Kerne aus der Schale gelöst haben, sinken diese zu Boden. Die weiße Haut steigt aber zur Wasseroberfläche auf. Von dort können Sie sie ganz leicht abschöpfen.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Granatapfel schälen – so fallen die leckeren Kerne ganz schnell aus der Schale" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.