Kräuter haltbar machen - Tip

Kräuter haltbar machen

Wie kann man Kräuter haltbar machen? Kann man diese auch einfrieren?

Wie kann man Kräuter haltbar machen? Kann man diese auch einfrieren?

0
942
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Antwort auf eine Frage von Monali am 09.10.2008 im kochbar-Forum

Liebe Monali,

wenn Sie die Kräuter kurzfristig aufbewahren wollen, können Sie sie in ein feuchtes Tuch wickeln oder ein ganzes Bund wie Schnittblumen in ein Glas Wasser stellen. Im Kühlschrank aufbewahrt, halten sich die Kräuter so einige Tage.

Um die Haltbarkeitsdauer zu verlängern, können Sie die Kräuter auch einfrieren. Waschen Sie die Kräuter und tupfen Sie sie vorsichtig mit einem Tuch ab. Dann können Sie die Kräuter entweder kleinschneiden und in kleinen Beuteln, oder mit etwas Wasser vermischt zu Eiswürfeln einfrieren. So halten sie sich bis zu einem Jahr. Folgende Kräuter eignen sich zum Einfrieren: Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Estragon, Fenchel, Koriander, Liebstöckl, Majoran, Melisse, Oregano, Petersilie, Salbei, Schnittlauch, Thymian.

Achten Sie darauf, dass sie die Kräuter tiefgefroren in ein fertiges Gericht geben. Beim Gefrieren werden die Zellwände der Kräuter durch kleine Eisnadeln durchbohrt, wodurch beim Auftauen ätherische Öle entweichen, und die Kräuter somit ihr typisches Aroma verlieren können.

Eine weitere Art der Haltbarmachung wäre die Kräuter zu trocknen oder (wie milfina123 bereits vorgeschlagen hat) sie in Öl einzulegen. Zum Trocknen eignen sich, bis auf Kresse und Borretsch, alle Kräuterarten. Dafür können Sie die Kräuter entweder zu einem Sträußchen zusammengebunden an einem warmen und trockenen Ort aufhängen, oder sie im Backofen bei maximal 35° C trocknen. Herzliche Grüße,

Ihre Anja Corvin
KOMMENTARE

Um den Tipp "Kräuter haltbar machen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche