Kartoffelernte leicht gemacht - Tip

Kartoffelernte leicht gemacht

Kartoffelernte

Kartoffelernte

0
1082
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Kartoffeln zu ernten ist ganz einfach, wenn Sie ein paar Tipps beherzigen und die richtigen Werkzeuge haben. Und es lohnt sich: Denn selbst angebaute Kartoffeln schmecken sehr lecker und Sie wissen genau, was drin ist und mit welchem Dünger Ihre Erdäpfel angebaut wurden.
Das richtige Werkzeug ist das A und O
Der richtige Zeitpunkt für die Kartoffelernte ist, wenn das Kartoffellaub über der Erde welk wird und sich niederlegt. Je nach Kartoffelsorte und Region kann es zwischen Juni und September soweit sein. Suchen Sie sich für die Ernte am besten einen trockenen Tag aus. Um an die gesunden Knollen heranzukommen, benötigen Sie nur eine Grabegabel mit breiten, weit auseinander stehenden Zinken. Die meisten Modelle haben vier Zinken. Für sehr lockere oder sandige Böden gibt es aber auch Grabegabeln mit vielen eng beieinander stehenden Zinken. Derartige altmodische Gabeln können Sie manchmal auf Floh- oder Bauernmärkten kaufen.
Wie die Kartoffelernte funktioniert
Stechen Sie etwa 20 bis 25 Zentimeter weit vom Kartoffelkraut entfernt senkrecht in den Boden und heben Sie den gesamten Untergrund der Pflanze sanft an. Schütteln Sie die Erde durch die Zinken der Gabel. Die dicksten Kartoffeln bleiben auf der Gabel liegen und können direkt in einen Eimer oder eine Schüssel wandern, die Kleinen müssen Sie anschließend mit der Hand aus dem Boden lesen. Bequemer wird diese Arbeit mit Gummihandschuhen und einer Unterlage, auf der Sie knien können. Wenn die Kartoffeln sehr erdig oder schlammig sind, waschen Sie sie am besten gleich noch im Garten mit etwas Wasser ab.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Kartoffelernte leicht gemacht" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche