Lachs vom Grill – nutzen Sie seinen natürlichen Hitzeschild - Tip

Lachs vom Grill – nutzen Sie seinen natürlichen Hitzeschild

Lachs grillen

Lachs grillen

0
4569
6
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Fisch vom Grill ist gesund, schmackhaft und im Handumdrehen gar. Besonders fettreicher Fisch – wie der Lachs – kommt mit der hohen Hitze des Grills ausgezeichnet zurecht. Wenn Sie seinen natürlichen Hitzeschild einsetzen, bleibt er saftig.
Nur einmal wenden
Lassen Sie sich grundsätzlich Lachsfilet mit der Haut geben, denn die Haut schützt das Lachsfleisch vor der hohen Hitze des Grills wie ein natürlicher Hitzeschild. Heizen Sie den Grill gut vor, und ölen Sie die Lachshaut und den Grillrost gut ein, bevor Sie die Lachsstücke mit der Hautseite auf den Grill legen. Wenden Sie den Fisch zunächst nicht, damit der Rost auf der Hautseite ein schönes Grillmuster einbrennt. Wenn die Haut eine Kruste gebildet hat, lässt sie sich außerdem leichter vom Rost lösen. Warten Sie mit dem Wenden des Lachses, bis die Oberseite des Filets noch leicht glasig ist.
Im Doppelpack
Dann erst wenden Sie den Fisch auf die Fleischseite, grillen Sie ihn noch eine Minute auf dieser Seite. Lassen Sie ihn anschließend noch etwas abseits der Hitze – eventuell in Folie gewickelt – ziehen. Nun ist die Lachshaut knusprig und das Fischfleisch noch saftig. Besonders saftig wird der Lachs, wenn Sie zwei Lachsfilet-Stücke mit Küchengarn wie ein Sandwich aneinanderbinden. Statt Küchengarn zu benutzen, können Sie die Stücke auch in einen Grillkorb klemmen. Würzen Sie die Fleischseiten nach Belieben mit Kräutern, Olivenöl und Zitronensaft. Grillen Sie diesen Doppelpack, bis die Haut auf beiden Seiten schön knusprig ist.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Lachs vom Grill – nutzen Sie seinen natürlichen Hitzeschild" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche