Rohmilchprodukte erkennen - Tip

Rohmilchprodukte erkennen

Rohmilchprodukte

Rohmilchprodukte

0
2528
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Milch ist ein wichtiger Eiweiß-Lieferant für unseren Körper, der zu verschiedenen Produkten verarbeitet wird. Dazu gehören die so genannten Rohmilchprodukte, die aufgrund der enthaltenen Bakterien zu einer gesunden Verdauung beitragen. Doch was weiß man eigentlich über Rohmilchprodukte und woran können Sie sie erkennen?
Was genau sind Rohmilchprodukte?
Rohmilchprodukte werden aus Rohmilch, also aus unbehandelter Milch hergestellt. Direkt nach dem Melken wird sie lediglich einmal grob gefiltert. Die in der Milch enthaltene Mikroflora darf allerdings nicht verloren gehen, denn sie ist das Besondere an der Rohmilch. Sie spiegelt den Gesundheitszustand des Euters der Kuh und die hygienischen Bedingungen wider.

Rohmilch können Sie nur 24 Stunden lagern und verzehren, da sie schnell verdirbt und ungenießbar wird. Aus Rohmilch stellt man viele leckere Rohmilchprodukte wie etwa Hartkäse her, die durch Reifung oder andere Konservierungsmaßnahmen länger haltbar sind.
Worauf Sie beim Verzehr von Rohmilchprodukten achten sollten
Gerade in der Schwangerschaft wird vielen Frauen davon abgeraten, Rohmilchprodukte zu sich zu nehmen. Doch nicht nur für Schwangere, sondern auch für Kranke mit einem schwachen Immunsystem, ältere Menschen und für Kinder kann Rohmilch ein Risiko darstellen. Der Grund dafür ist die enthaltene Mikroflora. Menschen mit einer Laktose-Unverträglichkeit können hingegen in der Regel Rohmilchprodukte besser verdauen, da sie Enzyme enthält, die die Verdauung unterstützen.

Rohmilchprodukte kaufen Sie am besten direkt vom Bauernhof Ihres Vertrauens. So wissen Sie, woher die Rohmilchprodukte stammen. Auf den Verpackungen muss dabei deutlich ausgezeichnet sein, dass die Produkte mit Rohmilch hergestellt wurden.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Rohmilchprodukte erkennen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.