Leckeren Apfelwein ganz einfach selbst machen - Tip

Leckeren Apfelwein ganz einfach selbst machen

Apfelwein selber machen

Apfelwein selber machen

0
1270
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
Apfelwein selbst zu machen ist gar nicht schwer. Wenn Sie ein wenig Zeit aufbringen können, dann gestaltet sich die Zubereitung wirklich einfach. Für Apfelwein eignen sich auch günstige Äpfel vom Markt oder direkt vom Bauern.
Was brauchen Sie, um Apfelwein herzustellen?
Neben den Äpfeln brauchen Sie vor allem Zeit und ein Gärgefäß mit einem Gärverschluss. In der Haushaltswarenabteilung bekommen Sie Kunststoffkanister, mit denen die Herstellung recht einfach gelingt. Außerdem benötigen Sie eine Saftpresse, um Apfelsaft herzustellen. Wählen Sie am besten einen Entsafter, dessen Teile spülmaschinenfest sind. Zum Entsaften können Sie Fallobst verwenden, welches verlesen wird. Schneiden Sie die Äpfel in Stücke und entfernen Sie die Kerne. Fertiger Apfelsaft aus dem Supermarkt eignet sich übrigens nicht zur Herstellung von Apfelwein, da er durch die Konservierungsstoffe nicht mehr gärt.
Der Gärprozess von Apfelwein
Der frisch gepresste Apfelsaft wird mit etwas Zucker und Wasser gemischt. Dann werden Mostmilchsäure und Reinzuchthefe hinzugefügt. Denn Gärbehälter nie komplett füllen, sondern nur zu rund drei Vierteln, damit der Schaum beim Gärprozess nicht auslaufen kann. Nach rund 4 Wochen ist der Hauptgärungsprozess beendet. Nun kann mit gleich altem Apfelwein aufgefüllt werden und die Nachgärung dauert ebenfalls noch einmal 3–4 Wochen. Danach wird die Hefe abgezogen oder der Wein durch ein sehr feines Sieb gegeben. Den fertigen Apfelwein können Sie anschließend in Flaschen abfüllen und kühl lagern.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Leckeren Apfelwein ganz einfach selbst machen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche