Wie friere ich Pflaumen am besten ein? - Tip

Wie friere ich Pflaumen am besten ein?

Pflaumen einfrieren

Pflaumen einfrieren

0
6982
4
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Genießen Sie leckeren Pflaumenkuchen vom Blech oder süße Zwetschgen im Dessert – zu jeder Jahreszeit. Waschen und trocknen Sie die Pflaumen und entsteinen Sie diese vor dem Einfrieren. So behalten Sie das Aroma und Sie tauen die Pflaumen einfach wieder auf.
Gewaschen und entsteint – so gelingt das Einfrieren von Pflaumen
Saison haben die Pflaumen vom Spätsommer bis in den Herbst hinein. Ob in der Obstabteilung oder im eigenen Garten – das dunkle Steinobst erhalten Sie jetzt besonders günstig. Zudem schmecken die Pflaumen zwischen Juli und Oktober herrlich süß und aromatisch. Pflaumen sind unglaublich vielseitig in der Küche zu verwenden: Von Marmelade über Wein bis hin zu leckeren Kuchen mit Streuseln. Decken Sie sich in der Saison gleich mit einigen Kilogramm des Herbstobsts ein. Zunächst waschen Sie die Pflaumen gründlich und trocknen die Früchte gut ab. Andernfalls bilden sich Eiskristalle beim Einfrieren.
Mit kleinen Gefrierbeuteln portionieren Sie die Pflaumen einfach
Wann immer Sie im Jahr Appetit auf Pflaumen bekommen, sollen sich die Früchte schnell auftauen lassen und wie in der Saison schmecken. Die gewaschenen Pflaumen drücken Sie mit den Fingern auseinander und lösen so den Stein vom Fruchtfleisch. Bei reifen Pflaumen klappt das besonders gut. Breiten Sie die gewaschenen Früchte auf einem Tablett oder großen Teller aus und frieren Sie sie für mehrere Stunden ein. Sie lassen sich dadurch später einzeln besser entnehmen. Die gefrorenen Pflaumen verteilen Sie schließlich auf mehrere Gefrierbeutel und haben damit immer einen Vorrat bis zur nächsten Pflaumensaison.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Wie friere ich Pflaumen am besten ein?" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.