Hähnchen Marokko

leicht
( 39 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
mit a 800 gr oder einen Sonntagshahn 2 Hähnchen
Marokkanisches Hähnchengewürz von A.Schuhbeck 3 EL-evtl. mehr
Zitrone Bio 1
Salbeiblätter frisch etwas
Rosmarin 1 Zweig
Zwiebel 1
Zitronenpfeffer etwas
Salz etwas
Knoblauch frisch 1 Zehe
Rapsöl etwas

Zubereitung

1.Das Hähnchen, falls gefroren, auftauen lassen. Das Innere (in der Regel, Hals, Leber, Magen, Herz in einem separatem Tütchen) entfernen. Das Geflügel in Stücke teilen, waschen und trockentupfen.

2.Nun in einer Schüssel Rapsöl (ca. 1 Kaffeetasse) und 3 EL vom Hähnchengewürz hineingeben. Gut vermischen.

3.Die Hähnchenteile dazugeben und gut mit der Öl-Gewürzmischung einreiben, so das alles damit bedeckt ist. Sollte die Mischung nicht ausreichen, dann noch etwas dazugeben.

4.Die Geflügelstücke nun in einem passendem Bräter einschichten, evtl. noch den Rest der Öl-Mischung darauf verteilen. Die Zwiebel - geschält - in Stückchen schneiden und auf dem Fleisch verteilen. Den Knoblauch schälen und klein hacken, ebenfalls darauf verteilen.

5.Die Salbeiblätter klein rupfen und ebenfalls auf das Geflügelfleisch geben. Rosmarinzweig in 3 Teile schneiden und auf das Fleisch geben. Die Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Diese Scheiben zwischen die Hähnchenstücke legen. Salzen

6.Nun den Bräter mit Alufolie abdecken und alles über Nacht in den Kühlschrank geben. Am nächsten Tag ohne Folie in den Backofen schieben und bei 200 Grad mindestens 1 Stunden garen.

7.Dazu habe ich Pikante Kartoffelspalten vom Blech gereicht. (Rezept ist in meinem KB)

8.Tipp: Es ist am besten, das Hähnchen am Abend vorher vorzubereiten, da es dann die meiste Zeit hat mit den Gewürzen durchzuziehen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hähnchen Marokko“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hähnchen Marokko“