Thüringer Rinderrouladen Hausschlachter Art

2 Std 20 Min mittel-schwer
( 29 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderrouladen 4
Zwiebel 1 gr.
Gewürzgurken 4 kl.
Speckstreifen 4
Bornsenf (mittelschaf) 4 TL
Biskin oder Pflanzenfett 1 EL
Rotwein herb 0,25 Liter
Rinderbrühe 0,25 Liter
Salz etwas
Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Die gut abgehangenen und schön dünn geschnitten Rinderrouladen werden gesalzen und gepfeffert mit dem Senf gleichmäßig bestrichen und mit je einem Zwiebelviertel, einer Gewürzgurke und einem Streifen weisen Räucherspeck aufgewickelt. Befestigt mit Rouladennadeln (Küchengarn etc.) in Pflanzenfett mit leichter Bräunung angebraten, mit dem Rotwein abgelöscht und mit der Rinderbrühe zum schmoren für ca. 1,5 - 2 Stunden angesetzt. (evtl. noch etwas Rindsbrühe beim Schmoren ergänzen)

2.Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken leicht binden und fertig.

3.Dazu gibt es "7 Stunden Schmorkraut" und "Thüringer Klöße" je nach Region wobei, wir mögen die Variante mit Grieß. Beide Rezepte folgen!

4.Rouladenrezepte gibt es zur genüge, mit den unterschiedlichsten Füllungen. Aber in unserer Region war man schon froh, wenn überhaupt das Fleisch dazu vorhanden war. Zwiebel und Gurke kamen aus dem Hausgarten, Speck aus der Wurstkammer und so hat sich dieses Rezept in langer Tradition bis heute bei uns gehalten. Einfach aber lecker!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Thüringer Rinderrouladen Hausschlachter Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Thüringer Rinderrouladen Hausschlachter Art“