Frühlingssalat mit Eier Crostini

45 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Ciabatta-Brot 1
Nussöl 5 EL
grüner und weißer Spargel 700 gr.
milder Sherry Essig 5 EL
Frühstücksspeck 75 gr.
Eier 6
handvoll Salat zum Dekorieren z.b. Rucola,Lollo bianco 1
Salz, Pfeffer, Zucker etwas
Saft von 1 Orange etwas
Kräuer zum Garnieren z.b. Kerbel, Petersilie etwas

Zubereitung

1.Am Vortag: Backofen auf 200 Grad vorheizen. Brot in hauchdünne Scheiben schneiden. Dünn mit Öl bepinseln, im Ofen kurz rösten. Zwischen Pergamentpapier zugedeckt aufbewahren. Spargel waschen, putzen, in große Stücke teilen und in wenig Salzwasser mit 1 Prise Zucker, in ca. 7 Min. (grün), 12 Min. (weiß ) gar kochen. Spargel kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Aus 4 EL Essig, Salz, Pfeffer, Zucker, Orangensaft und 3-4 EL Öl, ein Dressing rühren. Alles zugedeckt, kalt stellen.

2.Am nächsten Morgen: Speck würfeln, in eine kalte Pfanne geben und langsam erhitzen, bis der Speck kross gebraten ist.Speck auf Küchenpapier abtropfen lassen. Salat waschen, troknen, putzen und zerzupfen. In einem großen Gefrierbeutel im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren.

3.Zum Servieren: Spargel mit dem Dressing mischen, mit dem Salat auf Tellern anrichten. Speck darüber streuen. Je 1 Scheibe Ciabatta dazulegen. Reichlich Wasser in einem großen Topf erhitzen. In 6 Tassen je ein großes Stk. Mikrowellen- oder Klarsichtfolie legen, Eier in die Folie aufschlagen, Folie über dem Ei mit einem langen Band zubinden. Bänder an einem Kochlöffelstiel befestigen und die Eier in den Folien in das leicht kochende Wasser hängen. 5-6 Min. ziehen lasen, herausnehmen, die Folien vorsichtig entfernen. Die pochierten Eier halbieren und auf dem Crostini (Brot) anrichten. Mit frischen Kräutern bestreut, sofort servieren. Hmh..Lecker. Guten Appetit!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Frühlingssalat mit Eier Crostini“

Rezept bewerten:
4 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Frühlingssalat mit Eier Crostini“