Tiroler Einbrennsuppe - modern interpretiert

15 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Süßkartoffel 200 Gramm
Butterschmalz 2 Esslöffel
Mehl universal 40 Gramm
Rindsuppe 400 ml
Salz und Pfeffer etwas
Frühlingszwiebel etwas
schwarzer Sesam etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
5 Min
Garzeit:
10 Min
Gesamtzeit:
15 Min

vorneweg

1.zum Einstieg in die nun beginnende Fastenzeit hier das Rezept einer einfachen Tiroler Einbrennsuppe ... früher war diese Suppe ein "arme Leute Essen" und wurde damals natürlich nicht mit Süßkartoffeln zubereitet ... in Notzeiten hatte man oftmals nicht viel mehr zur Verfügung als Mehl und Wasser, und trotzdem wurden von dieser Suppe immer alle satt ... sie ist superschnell zubereitet, sättigt auf angenehme Weise und schmeckt sehr lecker....

Zubereitung

2.zuerst mal die Süßkartoffel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden - Butterschmalz erhitzen - Mehl zugeben und mit einem Schneebesen kräftig verrühren - das Mehl/Buttergemisch im Topf unter rühren solange rösten bis es duftet und eine leichte Farbe bekommt - mit Rindsuppe aufgießen und erneut kräftig mit dem Schneebesen rühren bis eine sämige Suppe ohne Klümpchen entstanden ist

3.die vorbereiteten Süßkartoffelwürfel zugeben und (je nach Größe der Würfel) ca. 5 min zugedeckt kochen bis die Kartoffeln weich sind - mit Salz und Pfeffer abschmecken -falls die Suppe am Ende eventuell noch etwas zu dicklich ist, einfach noch etwas Wasser oder Rindsuppe zugeben - dekoriert habe ich die Suppe mit einigen grünen Frühlingszwiebelringen und schwarzem Sesam

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Tiroler Einbrennsuppe - modern interpretiert“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Tiroler Einbrennsuppe - modern interpretiert“