Blumenkohlsuppe - wie bei Mutti

45 Min leicht
( 43 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Blumenkohl - ca 1000 gr. 1 Stück
Kartoffeln - 500 gr. 4 Stück
Kümmel - Samen 10 Stück
Zwiebel - ca. 150 gr. 1 Stück
Butter, Bratenfett zum Anschwitzen der Zutaten 30 gr.
Senf mittelscharf 2 TL (gestrichen)
Gewürznelken 3 Stück
Lorbeerblatt 1 Stück
Zucker 0,5 TL
Salz 1 TL (gestrichen)
Zimtpulver - sehr sparsam verwenden 1 Hauch
Gemüsebrühe heiß 1,7 l
Milch oder Kochsahne/Sahne 200 ml
kalte Butter 30 gr
Zitronensaft oder 1/2 TL Essig 1 Schuss
Ei zum Unterziehen - mit 2 EL Milch verquirlen 1 rohes
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Salz, Pfeffer zum nachwürzen etwas
Deko, zum Drüberstreuen
feine Scheiben von frischer Lauchzwiebel z.B.
fein gehackte Kräuter z.B.
oder Bröselbutter etwas
oder frische Croutons etwas
und pro Portion n Spritzer Worcestersoße, für den der's mag etwas

Zubereitung

1.Blumenkohl waschen, trockentupfen und in grobe Röschen zerteilen. Die Kartoffeln werden geschält und in Würfel geschnitten. Die Zwiebeln halbieren und Haut abziehen... die zerfallen eh beim Kochen/Zubereiten der Suppe. In einem schönen, großen Topf wird nun die Butter erhitzt.

2.Zwiebelhälften, 1 Prise Salz, 1 Prise Zucker, Lorbeer, Kümmelsaat, Nelken und Senf anschwitzen, ab und zu Rühren. Nach ca. 5 min. können die Kartoffelwürfel dazugegeben werden. Diese werden von allen Seiten solange angeschwitzt, bis sie etwas glasig aussehen(man kann sehen, wie die Feuchtigkeit hineinzieht und der Garprozess beginnt) Hitze erhöhen, jetzt die Blumenkohlrösschen hinzugeben.

3.Ca. 10 min. mitschwitzen...und den Zimt dazu tun. Wenn sich das Volumen der Zutaten ein wenig verringert (durch den beginnenden Garprozess fällt alles ein wenig iin sichzusammen) mit warmer/heißer Gemüsebrühe aufgießen bis alles gut damit bedeckt ist - ca. 15 min leise köcheln lassen, Milch oder Sahne erwärmen. Gemüse in der köchelnden Brühe mit dem Pürierstab fein pürieren. !!!! Achtung, unbedingt vorher das Lorbeerblatt entfernen - die Nelken können mit Püriert werden.. !!! Beim Pürieren die warme Sahne/Milch einfließen lassen und die kalte Butter dazugeben. Schön schaumig pürieren. Hitze reduzieren, bzw. Herd ausstellen.

4.Ei mit Milch verquirlen. Schalen/tiefe Teller vorbereiten. Verquirltes Ei unter die Suppe ziehen (nicht mehr kochen/aufwallen lassen) ..Suppentassen/Teller mit der Suppe befüllen, mit frisch geriebener Muskatnuss und gg. Dekoration/Kräutern etc bestreuen. In diesem Fall habe ich mich für selbstgemachte Croutons entschieden(grob geschnitten aus Weizenbrötchen zum Fertigbacken, bei mittlerer Hitze in leicht gesalzener Buttergeschwenkt, bis diese goldgelbe, goldbraune Farbe nehmen - heiß über die Suppe streuen oder in der Pfanne abkühlen lassen, damit sie knusprig bleiben) ..und einem kleinen Spritzer Worcestersoße (das harmoniert gut mit dem Geschmack der Suppe)...

5.Meine Mutti hat für uns diese Suppe (so ähnlich; Kartoffeln, Senf, Zimt und Croutons, Worcester. kamen dann nach und nach dazu) oft abends gekocht, besonders, wenn es schon recht kühl draußen war und dunkel.. in der Zeit(als sie die Suppe in der Küche zubereitete) habe ich oftmals aus gesammelten Kastanien Figuren und lustige Dinge gebastelt... wenn es dann nach Muskat roch, wußte ich - ESSEN IST FERTIG !!!! und ich hab mich immer drauf gefreut :-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Blumenkohlsuppe - wie bei Mutti“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Blumenkohlsuppe - wie bei Mutti“