Vegane Anisplätzchen

28 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Aquafaba (Kochwasser von Kichererbsen) 60 ml
Zucker 150 g
Weizenmehl (Typ 450) 150 g
Anis (gemahlen) 2 TL (gestrichen)
Sojamehl 1 EL (gehäuft)
Wasser 30 ml

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
18 Min
Gesamtzeit:
28 Min

Über Aquafaba

1.Aquafaba ist das Kochwasser von Kichererbsen oder anderen Bohnen oder Hülsenfrüchten. Man kann die Flüssigkeit von Kichererbsen aus der Dose bzw. aus dem Glas verwenden oder das Kochwasser von Kichererbsen, die man selbst gekocht hat. Wichtig ist, dass die Flüssigkeit nicht zu salzig sein sollte, sonst schmecken die Plätzchen später salzig. Gut funktioniert zum Beispiel ca. die Hälfte der Flüssigkeit aus einem 350g-Glas dmBio Kichererbsen.

Zubereitung

2.Das Aquafaba wird mit einem Handrührgerät steif geschlagen. Dabei wird nach und nach der Zucker dazu gegeben. Der fertige Eischnee sollte so fest sein, dass man einen Messerschnitt noch kurz sehen kann.

3.Den Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

4.Das Mehl, die Anis und das Sojamehl auf den fertigen Eischnee geben und unterrühren. Nach und nach ca. 30ml Wasser hinzufügen. Die Masse sollte dadurch eine honigartige Konsistenz bekommen.

5.Zwei Bleche mit Backmatten (oder Backpapier) auslegen und den Teig in kleinen Häufchen darauf verteilen. (Ein Teelöffel Teig pro Plätzchen ergibt eine gute Plätzchengröße.) Die Teighäufchen sollten etwas Abstand zueinander haben, da sie beim Backen noch verlaufen.

6.Die Plätzchen ca. 18min lang backen und auf dem Blech auskühlen lassen. Wenn sie aus dem Ofen kommen, sollten die Plätzchen nicht mehr nass, aber auch nicht völlig trocken sein.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vegane Anisplätzchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vegane Anisplätzchen“