Mousse au Chocolat

30 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für den Klassiker:
Zartbitterschokolade 200 g
Schlagsahne 200 ml
Eier 3 Stk.
Butter 30 g
Zucker 3 EL
Salz 1 Prise
Für vegane Mousse au Chocolat:
Aquafaba (Abtropfwasser von Dosenkirchererbsen) 200 ml
Zitronensaft 1 TL
Backpulver 0,5 TL
Zartbitterschokolade 125 g
Puderzucker 2 EL
Vanille-Extrakt 0,5 TL

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Ruhezeit:
3 Std
Gesamtzeit:
3 Std 30 Min

1.Mousse au Chocolat ist das Dessert schlechthin: schokoladig, cremig, fluffig und dekorativ, vor allem im Glas. Kombiniert mit frischen Himbeeren ist es nicht nur das perfekte Dessert für ein romantisches Date, es macht auch bei einem Dinner mit Freunden und Familie richtig Eindruck. So ist es ein wundervolles Winterrezept und kann auch als weihnachtlicher Nachtisch gereicht werden. Das Rezept im Original basiert auf guter Schokolade, rohem Ei und Sahne, manchmal wird noch Butter und Zucker hinzugefügt. Die Zutatenliste ist zwar kurz, doch die Herstellung ist nicht ganz einfach. In unserem ersten Rezept erklären wir Schritt für Schritt, auf was man achten muss, damit eine Mousse au Chocolat problemlos gelingt.

2.Mousse au Chocolat geht auch vegan. Statt mit Ei und Sahne kann man sie auch mit Aquafaba herrlich fluffig hinbekommen. Diese Variante sollte man auch in der Schwangerschaft nehmen, um das Risiko von Bakterien im rohen Ei zu vermeiden. Wie vegane Mousse au Chocolat hergestellt werden kann, können Sie im zweiten Rezept nachlesen.

Das Originalrezept:

3.Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und kalt stellen.

4.Die Sahne ebenfalls steif schlagen und kalt stellen.

5.Die Schokolade etwas zerkleinern und mit der Butter und einer kleinen Prise Salz in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen. Dabei immer wieder rühren. Vorsicht: Es sollte kein Wasser in die Schokolade kommen, sonst wird sie klumpig. Sie sollte auch nicht zu heiß werden, daher darf das Wasser im Wasserbad nicht kochen.

6.Wenn die Schokolade geradeso geschmolzen ist, die Schüssel herausnehmen und beiseitestellen.

7.In einer weiteren Schüssel das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Eischnee und Schlagsahne bereitstellen.

8.Nun zuerst die Schokoladenmasse unter das Eigelb rühren. Direkt danach zügig eine Hälfte der Sahne mit einem Schneebesen unterrühren, den Rest vorsichtig mit einem Spatel unterheben. Zum Schluss den Eischnee unterheben. Vorsicht: Nach der ersten Hälfte der Sahne nicht mehr zu stark rühren, da die Mousse sonst zusammenfällt.

9.Die Mousse in eine große Form oder in vier kleinere Förmchen oder Einmachgläser füllen.

10.Für mindestens drei Stunden, am besten aber über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

11.Mit frischen Beeren, Schokoraspeln oder Schlagsahne servieren.

Vegane Mousse au Chocolat:

12.Die Schokolade zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Dabei immer wieder rühren. Vorsicht: Es sollte kein Wasser in die Schokolade kommen, sonst wird sie klumpig. Sie sollte auch nicht zu heiß werden, daher darf das Wasser im Wasserbad nicht kochen.

13.Wenn die Schokolade geradeso geschmolzen ist, die Schüssel herausnehmen und beiseitestellen.

14.Das Aquafaba mit Vanilleextrakt, Zitronensaft und Backpulver mit einem Handrührgerät steif schlagen. Währenddessen den Zucker hineinstreuen.

15.Den so entstehenden veganen Eischnee nun unter die geschmolzene Schokolade heben.

16.Die Mousse in eine große Form oder in vier kleinere Förmchen oder Einmachgläser geben. Für mindestens drei Stunden, am besten aber über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

17.Mit frischen Beeren oder veganen Schokoraspeln servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mousse au Chocolat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mousse au Chocolat“