Rindergulasch mit Pilzen; Rotkohl und Seidenknödel

1 Std 30 Min leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Fleisch frisch
Rindergulasch 1000 Gramm
Champignons (Braune) 500 Gramm
Zwiebel frisch 4 Stück
Paprika (rot + gelb) 2 Stück
Chili frisch (rot) 1 Stück
Bratenfond 1 Liter
Rotwein (spanischer trocken) 0,5 Liter
Pfeffer; Salz; Paprika geräuchert; Senf nach Gusto
die Seidenknödel
Kartoffel gegart (mehlig) 500 Gramm
Eier (nur das Eigelb) Grösse L 2 Stück
Speisestärke 50 Gramm
Butter (zerlassen) 25 Gramm
Muskat (frisch gerieben) nach Gusto
Salz nach Gusto
Beilage Rotkohl in meinem KB
zu Braten und Binden
Butterschmalz nach Gusto
Mehl nach Gusto
Butter eiskalt nach Gusto
einen Schuss Balsamico Essig nach Gusto

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
1 Std 10 Min
Gesamtzeit:
1 Std 30 Min

die Seidenknödel

1.Bereits am Vortag werden die Kartoffeln in der Schale gekocht und gepellt. Dann geben Sie die Kartoffeln auf ein gelöschertes Blech und lassen sie über Nacht abgedeckt vollkommen austrocknen. Die Weiterverarbeitung erfolgt gleich am nächsten Tag.

2.Die Kartoffeln kalt in einem Mixer feinst mixen. Machen sie das im pulsieren Rytmus. Zurück bleibt ein trockener unbehandelter Kartoffelteig. Nun ziehen sie Handschuhe an, und geben den Teig auf ein Arbeitsbrett. Die Eigelbe nun unter den Teig arbeiten. Nun den Teig durch ein Feinmaschiges Sieb mit einem Spatel drücken. Jetzt wird die Stärke, die zerlassene Butter sowie Salz und Muskat ebenfalls beigefügt. Gut durchkneten und anschliessend Klösse in der gewünschten Grösse formen. Decken sie nun die fertig gerollten Knödel ab bis sie in den Topf mit siedendem Salzwasserfür ca. 10 - 15 Minuten je nach Grösse gegart werden.

das Rotkohl

3.Für mein frisch hergestelltes Rotkohl verweise ich mit diesem Link in mein KB.>>>>> Rotkohl aber nicht einfach nur - sondern extra lecker

das Gulasch

4.Als erstes wird das Fleisch (ich kaufe es am Stück) in mundgerechte Stücke geschnitten. Auf einem Küchenkrepp lasse ich den Fleischsaft der durch das Schneiden austritt sammeln. Mit einem zweiten Krepp trockne ich dann das Fleisch nochmal ab.

5.In einem ausreichend grossen Bräter, gebe ich als erstes Butterschmalz und brate die in feine Würfel geschnittene Zwiebeln, Chili und Paprika darin an. Als nächstes gebe ich das Fleisch hinein und würze zum ersten mal. Ich brate Portionsweise da es so rundum gleichmässig scharf angebraten werden kann. Mit einer Kelle hole ich dann das Fleisch nochmal aus dem Bräter und lasse es auf einem vorgeheitzen Teller liegen. Jetzt mehliere ich das angebratene Fleisch ganz leicht, damit austretender Fleichsaft gesammelt werden kann.

6.In dem Bräter geht es nun weiter mit den Champignons. Sie werden in Scheiben geschnitten in den Bräter gegeben und ebenfalls scharf angebraten. Dann füge ich das Fleisch wieder hinzu und fülle den Rotwein und den Bratenfond hinzu. In den vorgeheitzten Backofen (220 Grad) stelle ich nun den Bräter und lasse das Fleisch 60-70 Minuten (je nach grösse der Stücke) garen/schmoren.

7.20 Minuten vor Ablauf dieser Zeit stelle ich die Beilagen fertig. Dann hole ich den Bräter aus dem Ofen. Mit einem Schaumlöffel hole ich das Fleisch und die Champignons aus dem Bräter und gebe dieses in eine vorgeheizte grosse Schüssel. Dann wird der rückbleibende Fond zur Sosse verarbeitet.

8.Hierfür nehme ich einen Stabmixer und püriere quasi den Rückstand zu einer Sosse indem ich eiskalte Butter unter arbeite. Die Sosse nochmals abschmecken - mit einem Schuss Balsamico den letzten Schliff geben und dann die Teller anrichten.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rindergulasch mit Pilzen; Rotkohl und Seidenknödel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rindergulasch mit Pilzen; Rotkohl und Seidenknödel“