Biskuit: SCHOKI, SCHOKI, SCHOKI + Himbeeren u. Hick`s

7 Std 15 Min mittel-schwer
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 20 Personen
ZUTATEN BISKUIT:
Eigelbe, frische (Gr.L) 5 Stk.
Eiweiße, frisch (Gr. L) 5 Stk.
Wasser, lauwarm 5 EL
Salz, fein gemahlen 1 Prise
Weizenmehl Typ 550 120 gr.
Stärkemehl / Kartoffelstärke 80 gr.
Backpulver 6 gr.
Zucker, extra fein 140 gr.
Bourbon-Vanillezucker (eigene Herst.) 1 EL
Backkakao, gesiebt 25 gr.
OBSTFÜLLUNG:
Himbeeren TK, bei Saison frische 500 gr.
Puderzucker gesiebt 3 EL
Himbeergeist Obstbrand 3 EL
Tortenguß, rot 3 Päckchen
GANACHE ZUM FÜLLEN:
Zartbitterschokolade 400 gr.
Sahne, flüssig 30% 400 gr.
GANACHE zum Einstreichen:
Zartbitterschokolade 400 gr.
Sahne, flüssig 30% 200 gr.
Himbeergeist Obstbrand 2 EL
FONDANT:
Fondant, blau eingefärbt 400 gr.
Fondantreste in den unterschiedlichsten Farben, ganz nach eigenem Gusto etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
2034 (486)
Eiweiß
7,4 g
Kohlenhydrate
50,8 g
Fett
28,3 g

Zubereitung

Vorbereitung:
6 Std
Garzeit:
1 Std 15 Min
Ruhezeit:
3 Std
Gesamtzeit:
10 Std 15 Min

wichtige Info:

1.Der Schokoladenbiskuit muß 2 x hergestellt werden, um die nötige Höhe für die Torte zu bekommen. Am Besten werden die Biskuits schon 1 Tag im voraus gebacken, damit sie gut durchkühlen können. Auch die Ganache sollte schon am Tag vorher erstellt werden. Darauf achten, dass es zwei Aufbewahrungsarten für die Ganache gibt. Eine kommt in die Kühlung (die zum Füllen) und die andere (zum Einstreichen) bleibt bei Zimmertemperatur bis zum nächsten Tag stehen. Die Himbeeren im Kühlschrank unter Zusatz von 3 EL Puderzucker auftauen.

Vorbereitung:

2.Die Böden sind gebacken und ausgekühlt. Die Ganache sind angefertigt und stehen bereit. Die Himbeeren sind aufgetaut. Beide Böden sind waagerecht einmal mittig durchgeschnitten worden. Jetzt wird gestapelt:

Zusammenführung:

3.Eine Biskuitplatte auf ein Cakebord* setzen und mit einem Tortenring einfassen. Darauf eine 0,5cm Schicht Schokoganache (zum Füllen) aufstreichen. Den zweiten Boden aufsetzen. Ebenfalls mit einer Schicht Ganache (zum Füllen) aufstreichen.

4.Himbeeren in ein Sieb geben und den Saft auffangen. Himbeergeist zum Saft geben, 3 Päckchen roten Tortenguß mit einem Schneebesen klümpchenfrei einrühren und aufkochen. Kocht die Masse, den Topf vom Herd ziehen und die Himbeeren vorsichtig unterheben. 2-3 Minuten überkühlen lassen und dann auf den Boden füllen. Den dritten Boden auflegen.

5.Diesen ebenfalls mit dem Rest der Ganache (zum Füllen) einstreichen und den letzten Boden aufsetzen. Diesen mit Himbeergeist tränken das heißt: mit einem Backpinsel die Oberfläche satt mit Himbeergeist einstreichen. Allerdings soll der Boden nicht durchweichen. Torte für 1 Std. in die Kühlung geben.

Deko~Vorarbeiten:

6.Die gestapelte Torte aus der Kühlung holen und vorsichtig den Tortenring (mit einem Tortenmesser) lösen und entfernen. Die Ganache zum Einstreichen einmal gut durchrühren. Zuerst die Oberfläche dünn einstreichen und dann die Seitenteile. Dies ist nur eine Lage um evtl. Unebenheiten auszugleichen und Krümel zu Binden. Torte für 15 Min. in die Kühlung geben, damit die Ganache anziehen kann.

7.Die zweite und abschließende Lage Ganache sollte füllend aufgetragen und mit einer Teigkarte glatt abgezogen werden. Dies sollte zügig geschehen, weil die gekühlte Torte die Ganache schnell fest werden läßt. Die komplette Ganache zum Einstreichen ist aufgetragen und die Torte kommt für 1 Std. in die Kühlung. Die Fondantarbeiten dauern etwas länger und daher sollte die Torte länger kalt bleiben.

Finish:

8.Mit der Ganache ist die Grundlage für die Fondantdecke gelegt. Der Fondant ist zwischenzeitlich von Hand weich geknetet worden und wurde dabei mit eßbarem Farbpulver in kleinen Schritten Blau eingefärbt. Seiten und Oberfläche der Torte ausmessen, 2cm zugeben und den Fondant auf die errechnete Größe ausrollen. Bitte nicht vergessen, die Fläche vorher und zwischendurch mit Bäckerstärke abzustauben, da der Fondant sonst klebt.

9.Die Teigrolle mittig auf den Fondant legen, eine Seite anheben und überschlagen. Decke hochnehmen, mittig über die Torte halten und die Decke abrollen. Mit einem Tortenglätter zuerst die Oberfläche fest andrücken und dabei glatt streichen. Danach mit den Handrücken unter leichtem Druck den Seitenrand andrücken. Dabei die Fondantdecke etwas abhalten, wenn sie Falten wirft und dann feststreichen. Überstehende Ränder am Boden mit einem Tortenmesser abschneiden. Reststücke fest in Frischhaltefolie einrollen und möglichst luftdicht aufbewahren (für einen späteren Gebrauch).

Erklärung:

10.Diese Torte habe ich angefertigt für einen "Hobbytaucher", der seinen Ruhestand angetreten hat. Er hat sie bekommen an seinem letzten Arbeitstag.

11.Die Dekoelemente für auf die Torte habe ich schon mehrere Tage im voraus aus Fondantrest, die ich von vorherigen Torten noch übrig hatte, gestaltet habe. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und der eigene Geschmack zählt. Die Dekoelemente mit einem Zuckerkleber dünn einstreichen und auf und an die Torte anbringen. Fertig !!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuit: SCHOKI, SCHOKI, SCHOKI + Himbeeren u. Hick`s“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuit: SCHOKI, SCHOKI, SCHOKI + Himbeeren u. Hick`s“