Hauptgang ,,kochbar Challenge" 12. 0 Dezember 2019

2 Std 40 Min mittel-schwer
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Das Fleisch
Rib Eye Steak 4 a,250 gr
Markknochen (das Mark) 1 Kg
Thymian frisch gehackt 0,5 Esslöffel
Eigelbe, frische 2 Stck.
Semmelbrösel 50 gr.
Salz, Pfeffer nach Gusto
Neutrales Öl 3 Esslöffel
Knoblauch Zehe+Thymian Zweige +Ingwer Scheibe 2 je 2 davon
Das Sösschen dazu
Bratensaft vom Brat Gut etwas
Portwein rot 250 Milliliter
Orangenabrieb 0,5 Orange
Sternanis 2 Zacken
Zimtnelken 5 Stück
Zimtrinde 1 kleines Stück
Rahmwirsing
Wirsing 1 kleiner Kopf
Geräucherte Gänsebrust 100 gr. gewürfelt
Mehl (doppelgriffig) 1 Essl.
Geflügelbrühe (selbst gem.) 150 Milliliter
Rahm 150 Milliliter
Muskatnuss frisch gerieben Gusto
Zwiebel 1 kleine gew.
Butter 50 gr.
Glasierte rote Beete
Rote Beete (vorgekocht) +Saft 1 Pack.
Kümmel gemahlen Gusto
Balsamico rot (gut gelagert ) 50 Milliliter
Puderzucker gesiebt 50 gr.
Butter 40 gr.
Orangenabrieb nach Geschmak
Sternanis 1 Zacken

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
1 Std 40 Min
Ruhezeit:
10 Min
Gesamtzeit:
2 Std 50 Min

Vorbereitung für alles

1.Bitte , das ist das Wichtigste. Spart Zeit,suchen und und es bleibt die Freude. Auf das was da kommt . Als erstes kommt das dran da am längsten braucht . Töpfe , Pfanne bereitstellen , Backofen vor heizen 150°. Gitter Mittlere Schiene . Alufolie , Klarsichtfolie . Küchenkrepp bereitlegen , Handmixer , die Teller empfehle ich etwas anzuwärmen , können ja im Ofen oder in warme Tücher eingeschlagen warm gehalten werden .

Der Rahm- Wirsing

2.Die äußeren Blätter entfernen . Einen Kochtopf mit Wasser aufstellen zum kochen bringen kräftig mit Salz würzen . Daneben eine Schüssel mit Eiskalten Wasser (Eiswürfel) bereit stellen . Den Wirsing für Zirka 5 Min. ins kochende Wasser Blanchieren und im Eiswasser abschrecken . Auf ein Küchenkrepp Papier abtropfen lassen . dann den dicken Stiel entfernen . den Wirsing in Rauten schneiden . Butter in einem Topf schmelzen lassen die gewürfelte Zwiebel u. die Gewürfelte Geräucherte Gänsebrust darin andünsten . Mit Mehl bestäuben , den Wirsing dazu . dann mit der Brühe und dem Rahm angießen , etwas aufkochen lassen , Würzen und warm halten.

3.Das Mark aus dem Knochen lösen . In einem kleinen Topf langsam schmelzen , durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel geben und auskühlen lassen . Sollte etwas fest werden . Den Thymian klein hacken. Ist das Mark etwas fest geworden mit dem Handmixer schaumig rühren , die Gewürze bei mischen die Eigelbe , das Semmelmehl , etwas abschmecken , wer möchte kann mehr Thymian zu geben , Salz Pfeffer , Orangen Abrieb , Wie er es gerne möchte . Auf eine Klarsichtfolie streichen zirka 1 cm dick , zu klappen und ab in den Froster .

Glasierte Rote Beete

4.Die rote Beete halbieren und in 1/8 schneiden . Puderzucker karamellisieren mit dem Balsamico angießen alles sollte sich auflösen ,ich habe mir da so gedacht ! Gewürze rein damit , also Sternanis etwas , Zimtnelken , Kümmel Pulver (wer mag auch die Samen ) etwas Salz , die rote Beete 1/8 wollen jetzt dazu , wie das Duftet herrlich. Die Orange darf dabei auch nicht fehlen , die Reibe hat heute Hochsaison . auf die Seite damit warm halten .

Nun zum Fleisch

5.Trocken tupfen und in einer Heißen Pfanne mit Speiseöl (ich bevorzuge eine Edelstahl Pfanne) kurz rund rum kross an braten . Die Gewürze lege ich mit in die Pfanne (Knoblauch , Ingwer , Thymian . Das Fleisch würze ich extra nicht da ja die Kruste genug Würze hat . Die Herrlichen Scheiben , auf die Alufolie legen , und ab in den Backofen für zirka 10 Min . bei 120 ° Die Markknochen Platte aus dem Froster holen und mit einem Aus Stecher für jedes Steak Teile ausstechen .

6.Die Markknochen Kruste auf das Steak legen , den Rost ganz nach oben schieben , Das Sösschen ist schnell gezogen , Ich lösche mit dem Portwein den Bratensaft ab , lege die Getrockneten Soft-Kirschen den Anis , Zimtnelken , etwas Orangen Abrieb und lasse alles zusammen, na und ein paar Essl. von der roten Beete einkochen . Noch eins , die Zimtnelken bitte nicht verwechseln mit den Gewürznelken . Die Teller können aus ihrem Wärmebett geholt werden . Und das Fleisch auch.

7.Anrichten ist jetzt angesagt : Ich schneide gerne das Fleisch in Tranchen .mit meinem ,,Oldtimer E-Messer Es Duftet Fantastisch , dies ist ein Gericht das sich immer unser Sohn gewünscht hatte als noch bei uns zu Hause gewohnt hat . Und manches mal koche ich das dann auch für uns beide . Es hat mir mal wieder sehr viel Spaß gemacht , trällerte Weihnachtslieder dazu und war so richtig in meinem Element .

8.Nun wünsche ich euch allen , noch schöne ruhige Feiertage , einen ruhigen Übergang in s Neue Jahr . das Wünscht euch die Uschi

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hauptgang ,,kochbar Challenge" 12. 0 Dezember 2019“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hauptgang ,,kochbar Challenge" 12. 0 Dezember 2019“