Thailändische Reisnudelsuppe Kuah Chap

16 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für die Brühe:
Wasser 400 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 4 g
Fischsauce, helle, (kecap ikan "King Lobster") 2 EL
Reisplättchen, ca. 5 x 5 x 1 mm 50 g
Chiliflocken, rot 1 TL
Sonnenblumenöl 2 EL
Für die Einlage:
Eier, Größe S 2
Karotten 40 g
Peperoni, rot, lang, mild 1
Weißkohl 30 g
Zuckerschoten 40 g
Thai-Basilikum, frisch oder TK 1 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
6 Min
Gesamtzeit:
16 Min

1.Die Eier in 8 Minuten hart kochen, abschrecken, unter fließendem Wasser schälen (dann löst sich die Schale besser ab) und quer halbieren.

2.Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und mit einem Wellhobel in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Die rote Peperoni waschen und quer in ca. 6 mm breite Stücke schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen. Beim Weißkohl nur makellose Blätter verwenden. Die Blätter waschen. Die mittlere Rippe nur verwenden, wenn diese nicht bitter schmeckt. Die Rippe quer in dünne Scheiben schneiden, die Blätter in ca. 2 x 3 cm große Stücke zerkleinern.

3.Die Zuckerschoten waschen, an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Größere Schoten quer halbieren, kleinere belassen. Frisches Thai-Basilikum waschen, die Blätter abzupfen. Größere Blätter klein schneiden. TK-Ware gefroren verwenden.

4.Das Wasser zum Kochen bringen, alle Zutaten von Hühnerbrühe bis Chiliflocken zufügen und 2 Minuten köcheln lassen. Dann die Karotten und die Peperoni zufügen und 2 Minuten köcheln lassen. Den Weißkohl und die Zuckerschoten zufügen und 2 Minuten mitköcheln lassen. Zum Schluß das Sonnenblumenöl und das Thai-Basilikum zufügen.

5.Die Suppe auf die Servierschalen verteilen, die Eihälften zufügen, mit etwas Chiliflocken und Thai-Basilikum garnieren. Gut warm servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Thailändische Reisnudelsuppe Kuah Chap“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Thailändische Reisnudelsuppe Kuah Chap“