Kantonesische, gebratene Glasnudeln mit Hühnerfleisch und Pilzen

3 Std 45 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hühnerbrust, frisch oder TK 240 g
Reisnudeln, getrocknete, (Bihun, Superbihun) 80 g
Sonnenblumenöl 2 EL
Sesamöl, hell 2 EL
Für die Marinade: etwas
Sojasauce, light 2 EL
Sojasauce, süß 1 EL
Kecap Tim Ikan, (s. Anhang) 2 EL
Reiswein, (Arak Masak) 1 EL
Die Pilze:
Shiitake-Pilze, getrocknet 6 mittelgrosse
Wasser 120 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL (gestrichen)
Shimeji-Pilze, braunkappig 80 g
Das Gemüse:
Weißkohl, frisch 40 g
Karotte, frisch 40 g
Stangen- oder Prinzessbohnen, grün, frisch oder TK 8
Peperoni, rot, lang, mild 2
Kugelauberginen, grün oder violett 4 kleine
Tomaten, vollreif 4 kleine
Die Gewürze:
Chilis, grün oder rot, frisch oder TK 2 kleine
Ingwer, frisch oder TK 20 g
Knoblauchzehen, frisch 4 mittelgrosse
Koriandersamen 1 EL
Kreuzkümmelsamen 1 EL
Zum Ablöschen:
Rest der Marinade, (s. Zubereitung) etwas
Pilzbrühe, (s. Zubereitung) etwas
Reiswein, (Arak Masak) 2 EL
Orangensaft 2 EL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL
Zum Garnieren:
Karottenblüten n.B.
Blüten und Blätter n.B.

Zubereitung

Das Hühnerfleisch:

1.Frische Hühnerbrust anfrieren, TK-Ware antauen lassen. Quer zur Faserrichtung in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ca. 3x4 cm Größe zerkleinern. Die Zutaten für die Marinade in einer hinreichend großen Schale mischen und die Hühnerbrustscheiben zugeben und gut vermengen. Abgedeckt bei Raumtemperatur 2 – 3 Stunden marinieren. Hin und wieder mischen.

In der Zwischenzeit, die Pilze:

2.In der Zwischenzeit das Wasser erhitzen, die Hühnerbrühe darin auflösen und die Shiitake-Pilze damit 40 Minuten einweichen. Die Brühe aus den Pilzen abpressen und mit dem restlichen Einweichwasser bereit halten. Die Hüte der Pilze grob zerkleinern, die Stiele verwerfen. Bei den Shimeji-Pilze ist der untere Teil, Substrat + Myzel, abzutrennen. Die Pilze separieren, mit einem Pinsel reinigen. Die langen Stiele kappen, halbieren und mit den Hüten verwenden.

In der Zwischenzeit, die Nudeln:

3.Die Nudeln 2 Mal mit Wasser, im Abstand von 5 Minuten, gründlich abbrausen und bereit legen. Nach 30 Minuten das Nudelpaket auffächern.

In der Zwischenzeit, das Gemüse:

4.Inzwischen für das Gemüse beim Weißkohl nur makellose Blätter verwenden. Die Blätter waschen. Die mittlere Rippe nur verwenden, wenn diese nicht bitter schmeckt. Am unteren Ende probieren. Die Rippe quer in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, die Blätter in ca. 4 x 4 cm große Stücke zerkleinern. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und mit einem Wellhobel in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln.

5.Die grünen Bohnen waschen, an beiden Enden kappen, eventuell vorhandene Fäden dabei entfernen und quer in ca. 1 cm lange Stücke schneiden. TK-Ware auftauen und ablängen. Die rote Peperoni waschen und diagonal in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen.

6.Die tischtennisballgroßen Kugelauberginen an den Stielenden kappen, längs halbieren und die Hälften längs in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben kurz in Salzwasser baden, abseihen und trocken schütteln. Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Strunk und die Körner entfernen.

In der Zwischenzeit, die Gewürze:

7.Für die Gewürze die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen. Den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. Nicht gebrauchte Würfelchen tieffrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Koriander- und Kreuzkümmelsamen in einer kleinen Pfanne ohne Öl rösten, bis es duftet. Sofort vom Herd nehmen, abkühlen lassen und fein mahlen.

Die Hühnerstücke zum 2.:

8.Die Hühnerstücke abseihen. Die verbliebene Marinade zusammen mit der Pilzbrühe und den restlichen Zutaten zum Ablöschen mischen.

Pfannenrühren:

9.Einen Wok erhitzen, die beiden Öle dazu geben und heiß werden lassen. Die Hühnerstücke zugeben und bei höchster Hitzezufuhr 2 Minuten pfannenrühren. Mit einer Siebkelle die Stücke herausnehmen. Die Pilze zusammen mit den Gewürzen und dem Gemüse, ohne die Tomaten zugeben, 2 Minuten pfannenrühren. Die aufgelockerten Nudeln und die Tomaten zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Das Gemisch zum Ablöschen zugeben und eine weitere Minute pfannenrühren.

Garnieren und Servieren:

10.Die Hühnerstücke zufügen, kurz mitbraten und sofort auf die Servierteller verteilen, garnieren und warm servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kantonesische, gebratene Glasnudeln mit Hühnerfleisch und Pilzen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kantonesische, gebratene Glasnudeln mit Hühnerfleisch und Pilzen“