Rinderbraten vom Gallowayrind

3 Std mittel-schwer
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rinderbraten vom Weiderind 1,5 Kilogramm
Kräutergewürzmischung eigene Herstellung 1 Handvoll
Schwarzes Chiliöl eigene Herstellung 4 EL
Waldhonig flüssig 4 El
Senf mittelscharf 4 El

Zubereitung

1.Der Braten wurde auf Wunsch meiner Liebsten mit leicht Rosa Kern zubereitet. Sie mag im Gegensatz zu mir kein durchgehend Rosa ( Medium). Ich habe ihn mit ca. 72 Grad Kerntemperatur aus dem Ofen getan. Aber auch mit 80 Grad (also Durch) wäre dieses hochwertige gut abgehangene Fleisch noch genau so zart und saftig gewesen. So war auf jeden Fall der Bratenaufschnitt. Bis zum Aufschneiden hatte der Braten noch leicht nachgezogen. So das der Rosa Kern dann weg war.

2.Zubereitung; Die Gewürzmischung (Knobi, Zwiebeln, Petersilie, Thymian, Rosmarin, Pfeffer, Paprikapulver mild) mit dem Honig und Chiliöl vermischen. Den Braten damit einreiben. In einen Plastiktüte geben und vakumieren. Drei Tage im Kühlschrank marinieren lassen.

3.Den Braten aus der Plastiktüte nehmen und warten bis er ca. 2 Stunden Zimmertemperatur angenommen hat.

4.Den E-Ofen auf 120 Grad Umluft vorheizen. Den Braten mit Senf einreiben, auf einen Rost legen und Fettpfanne unterschieben. Ca, 3 Stunden lang bis zur gewünschten Kerntemperatur garen lassen. Wem meine 72 Grad zu viel sind, der nimmt ihn bei 68 Grad raus. Dann ist er durchgehend Rosa.

5.2 Stücke von dem Braten habe ich abgeschnitten. Geteilt, in eine vorbereitete Sauce (aus meinem Vorrat, Rezept ist in meinem KB) gelegt, und dann mit der Sauce und Salzkartoffeln serviert. Als Beilage gab es einen gemischten Salat.

6.Den übrigen Braten habe ich erkalten lassen und auf der Aufschnittmaschine in feine Scheiben geschnitten. Dieser Bratenaufschnitt war für ein Buffet am Abend als Mitbringsel gedacht.

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderbraten vom Gallowayrind“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderbraten vom Gallowayrind“